PRJ Banner Akbar I

Das Führungsteam im Jahr 2019 von links: Grit Wehling, jetzt neue geschäftsführende Gesellschafterin, Andrea Vossen, Jochen Ansel und Katrin Möllers. Ansel scheidet nun aus.

Die Stuttgarter PR-Agentur Ansel & Möllers stellt sich neu auf und hat ab sofort eine neue Führungsspitze. Zum 1 Juli 2021 übernimmt Grit Wehling als geschäftsführende Gesellschafterin 50 Prozent der GmbH-Anteile, die andere Hälfte wird von Katrin Möllers gehalten. Gründer Jochen Ansel schied zum 30. Juni als geschäftsführender Gesellschafter aus, um sich neuen beruflichen Herausforderungen in der Selbstständigkeit zu widmen. Über 20 Jahre lang haben Ansel und Möllers die PR-Agentur Ansel & Möllers gemeinschaftlich geführt. Trotz des Wechsels an der Spitze bleibt der Name der Agentur „Ansel & Möllers“ unangetastet. Als Geschäftsleiterin und dritte Person in der Führung bleibt Andrea Vossen an Bord, sie kam vor zwei Jahren von der follow red GmbH.

Die neue Miteigentümerin von Ansel & Möllers, Grit Wehling, gehört der Agentur seit 2013 an. Nach und nach übernahm sie seither die Verantwortung für die PR-Kunden aus verschiedenen Branchen. Seit 2017 ist sie Mitglied der Geschäftsleitung, 2018 erhielt sie Prokura. Vor ihrem Wechsel auf die Agenturseite hat sie bereits viele Jahre PR für Unternehmen im Bereich Sanitär und Heizung aber auch Interior Design gemacht. Ihren Schritt jetzt zur Gesellschafterin ordnet sie so ein: „Ich kenne die Agentur aus allen Perspektiven sehr gut und durfte sie mitgestalten. Deshalb ist es für mich nur folgerichtig, sie jetzt auch wirklich zu ‚meiner‘ Agentur zu machen.“

Katrin Möllers erklärt zum Wechsel an der Agenturspitze, dass sich das Führungsteam seit vielen Monaten auf die neue Eigentümerstruktur vorbereitet habe. Ihr langjähriger Geschäftspartner Ansel steht noch bis Ende des Jahres zur Verfügung. Zum Abschied von Ansel sagt sie: „Aber natürlich werden wir – und besonders ich – die Person Jochen sehr vermissen. 22 Jahre Partnerschaft schweißen schon sehr zusammen und wir sind ja auch privat verbunden. An der strategischen Ausrichtung der Agentur ändert sich nichts. Grit und ich werden die Agentur weiterhin auf dem eingeschlagenen Kurs voranbringen.“

Zur Beibehaltung des Agenturnamen erklärte Grit Wehling, Ansel & Möllers sei ein Markenname und Qualitätssiegel, das wolle man so stehen lassen. Zu den Plänen zur Weiterentwicklung der Agentur sagte sie: „Die Agentur hat in den vergangenen drei Jahren einen Riesensprung in Richtung Content-Marketing gemacht. Die Verknüpfung von PR, Unternehmenskanälen und Social Media mit Kreation steht bei uns ganz oben auf der Prioritätenliste.“ Katrin Möller ergänzt: „Ich wünsche mir, dass wir uns gemeinsam mit Andrea Vossen noch mehr auf die strategische Ausrichtung der Agentur fokussieren. Dass wir Chancen, vor allem im Bereich des Content-Marketings, die der Markt uns bietet, noch besser nutzen und unser Angebot weiterentwickeln.“ Gemeinsam mit Grit Wehling will sie den Kunden auch künftig persönlich als Beraterin auf strategischer Ebene zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wolle man die Agentur gemeinsam weiterentwickeln.

Die Agentur Ansel & Möllers ist im aktuellen Pfeffer-Ranking mit einem PR-Honorarumsatz von 2,7 Millionen Euro und 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf Platz 55 gelistet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal