Miriam Sommer

Die Kölner Kommunikationsagentur und Künstlerberatung Kick-Media AG engagiert sich ab sofort auch auf dem Feld Bildende Kunst. Zusätzlich zu den Geschäftsfeldern Künstlerinnen- und Künstler-Management, Influencer-Marketing, PR, Events und Musik beschäftigt sich das Unternehmen nun auch mit Bildender Kunst. Unter dem Projekt-Claim „The Art of Entertainment” wurde für diesen Themenbereich eigens die Abteilung Kick Art Management gegründet. Die operative Leitung hat Miriam Sommer übernommen.

„Wir haben Kick Art Management ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für Kunst und Kultur zu fördern“, erklärt Alexander Elbertzhagen, Vorstandsvorsitzender der Kick-Media AG. „Unser Ziel ist es, vor allem mediale Plattformen zu schaffen, auf denen sich bildende Künstler präsentieren können. Dabei bieten wir auch Galerien und Ausstellungsmachern die Möglichkeit, neue Vertriebskanäle zu bespielen, um auf diese Weise, ihre Reichweite zu erhöhen. Dies führt im Idealfall zur Erschließung neuer Zielgruppen. Vor dem Hintergrund dieses Konzepts und der bereits seit Jahrzehnten bestehenden Expertise unserer Unternehmensgruppe versteht sich Kick Art Management als Bindeglied zwischen Kunst und Entertainment.“

Miriam Sommer, die die operative Leitung des Bereichs übernimmt, war und ist als Presse- und PR-Beraterin bundesweit für Produktionsfirmen, Sender und Institutionen wie ITV Studios Germany, RTL und Eyes and Ears of Europe sowie verschiedene Galerien tätig. Überdies gehört sie seit den 90er-Jahren freiberuflich zum Team des ARD-Morgenmagazins. „Miriam Sommer ist eine ausgewiesene Expertin, die es versteht, Kunst und Medien zusammenzubringen, was hervorragend zu unserem Konzept ‚The Art of Entertainment‘ passt“, so Elbertzhagen.

„Die Zusammenarbeit mit den enorm vielfältig aufgestellten Abteilungen der Kick-Media AG empfinde ich als enorm bereichernd – hier ist Synergie definitiv mehr als ein Wort“, betont Miriam Sommer „Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen und den Kollegen der Unternehmensgruppe. Gemeinsam wollen wir ein starkes Ausstellungsnetzwerk und innovative Ausstellungskonzepte schaffen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal