(© komm.passion)

Folgende Plattitüden sind hinlänglich bekannt: Kommunikation wird immer schneller. Kommunikatorinnen und Kommunikatoren müssen immer flexibler werden. Und effizienter. Auch weil Zielgruppen immer heterogener werden, man Kanäle kaum noch trennen kann und Kommunikation sowieso nur noch plattformübergreifend funktioniert. Viele Unternehmen haben daher Newsrooms eingeführt. So weit, so bekannt. Dass das nicht reicht, zeigt ein Lösungsansatz, der das Konzept des Newsrooms einen Schritt weiterdreht – und dabei Content, Technik und Prozess auf ein neues Level hebt. Kleiner Spoiler: Die Kommunikatoren finden sich nicht mehr nur in Unternehmenskommunikation und Marketing. Zum neuen komm.passion-Dossier geht es hier auf die Agentur-Website.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal