Thomas Stein (Foto: Stephan Pick)

Thomas Stein hat sich mit Stein Reputation, einer Unternehmensberatung für Kommunikation in Bonn, selbstständig gemacht. Seit rund 25 Jahren berät und unterstützt der Kommunikations- und Krisenexperte branchenübergreifend internationale Großunternehmen, Mittelständler, Start-ups, Bundesministerien, Verbände und andere öffentliche Institutionen. Ende Juli hatte er seinen Posten als Managing Partner und Mitglied der Geschäftsleitung der internationalen Kommunikationsberatung Instinctif Partners nach über 13 Jahren gekündigt. Davor war er über zehn Jahre bei Kohtes&Klewes (später KetchumPleon) tätig, zuletzt als stellvertretender Standortverantwortlicher in Bonn.

Mit Stein Reputation bietet der studierte Diplom-Volkswirt seinen Kunden strategische Beratung und Umsetzung von Kommunikations-Dienstleistungen rund um Reputation, Nachhaltigkeit und Krise.

„Eine gute Reputation ist der Grundstein für unternehmerischen Erfolg. Darum unterstütze ich Unternehmen beim Aufbau und bei der Verteidigung ihrer Reputation, beispielsweise in erfolgskritischen Situationen und Krisen. Eine gute Reputation ist heute außerdem eng mit dem Thema Nachhaltigkeit verbunden. Hieraus leite ich mein Angebot ab, das sich insbesondere an Mittelständler richtet, die ambitioniert sind und dahingehend wachsen oder sich verändern wollen,“ sagt Thomas Stein.

Stein Reputation startet das Beratungsgeschäft mit drei großen Mittelständlern aus Industrie und Handel. Mit seinem Partner-Netzwerk bietet Stein Reputation Kunden zudem eine über die Kommunikation hinausgehende, operative Nachhaltigkeitsberatung für diesen Transformationsprozess.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal