Die Kölner Agenturen Endmark und comevis machen gemeinsame Sache. Zusammen entwickeln die beiden Agenturen eine Strategie mit Fokus auf Sprache und Sound – der Name des Konzepts lautet passend „Voice of Words“. Während Endmark seine Expertise in der Markensprache und Nennung hat, sorgt comevis für das Know-How im Bereich der akustischen Markenkommunikation und Servicedesign. „Der Endmark-Expertisen-Baustein – vom Markennamen zur ganzheitlichen Unternehmenssprache – ergänzt einzigartig und besonders klangvoll unsere Lösungen für die akustische Marken- Vertriebs und Service-Kommunikation – vom Soundlogo bis zum 360 Grad-Markenklang“, zeigt sich comevis-CEO Stephan Vincent Nölke erfreut über die Zusammenarbeit.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal