Jörg Müller, Geschäftsführer metropress GmbH & Co. KG, und Sandra Sondermann, Co-Geschäftsführerin metropress.

Pioniere gehen keine ausgetretenen Wege – sie erfinden immer neue. Dieser Leitsatz prägt bis heute die DNA der Frankfurter Kommunikationsagentur metropress, die am 10. August 2019 einen außergewöhnlichen Festtag feierlich zelebrieren wird: Vor 50 Jahren, am 10. August 1969, wurde sie als Presseagentur gegründet und ins Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt eingetragen. Sie war damit eine der ersten PR-Agenturen Deutschlands. Heute ist sie unter Deutschlands ältesten inhabergeführten PR- und Eventagenturen.

Ihr Gründer Hans-Jürgen Müller nutzte das allgemeine Aufbruchsklima und etablierte vor 50 Jahren eine Kommunikationsform, die damals in Deutschland noch weitgehend unbekannt war: Public Relations. Stets suchte metropress eine individuelle, unverwechselbare Ansprache, die dem Kommunikationsanlass und der Zielgruppe maßgeschneidert gerecht wurde. Die Agentur war von Anfang an breit aufgestellt und verstand es, sich rasch in komplexe Themenzusammenhänge fundiert einzuarbeiten. metropress hat für Ministerien und Landesregierungen sowie zahlreiche renommierte Unternehmen der deutschen Wirtschaft branchenübergreifend gearbeitet – von A wie Audi bis V wie Villeroy&Boch. Zudem war metropress 25 Jahre die Lead-Agentur der Quelle AG. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeitet metropress für die Deutsche Post AG und unterstützt seit zehn Jahren den Flughafenbetreiber Fraport AG.

1989 erweiterte metropress das Portfolio um die Bereiche „Events“ und „Medienproduktion“. Seit dieser Zeit organisiert und realisiert die Agentur Veranstaltungen jeder Art und Größe. Flaggschiff ist der Deutsche SportpresseBall in der Alten Oper Frankfurt, den metropress seit 30 Jahren gemeinsam mit dem Verband Deutscher Sportjournalisten und dem Verein Frankfurter Sportpresse umsetzt – ein weiteres, schönes Jubiläum. Mit 2.500 Ballgästen ist der Ball mittlerweile eines der gesellschaftlichen Highlights in Deutschland. 2015 konzipierte und organisierte metropress im Auftrag der hessischen Landesregierung die zentrale Veranstaltung anlässlich der Feierlichkeiten „25 Jahre deutsche Wiedervereinigung“, den Festakt am 3. Oktober in der Alten Oper Frankfurt,

1997 trat der heutige Geschäftsführer Jörg Müller in die weiterhin inhabergeführte Agentur ein und trieb unter anderem die digitale Transformation auf sämtlichen Produktionsgebieten voran. 2019 jährt sich daher sogar ein drittes Jubiläum: 2009 übernahm er die Geschäftsleitung.

metropress ist heute in der Lage, alle produktionstechnischen Aufgaben inhouse zu lösen. Dazu zählen die Kreation und Umsetzung von crossmedialen Kommunikationskampagnen, Printobjekten und Internetauftritten, aber auch AV- und Foto-Produktionen sowie Bühneninszenierungen und Mediencoaching. Zudem unterstützt und realisiert metropress von jeher Charity-Projekte wie Benefiz-Golfturniere und zahlreiche andere karitative Veranstaltungen.

Mueller Hans Juergen Agentur Team metropress 20 Jahre

Gründer Hans-Jürgen Müller (vorne links) und das Agentur-Team anlässlich des Jubiläums „20 Jahre metropress“.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal