Das Social Content Team von FleishmanHillard.

FleishmanHillard launcht in Deutschland das FH Social Content Studio: Mit dem neuen Angebot bündelt die Frankfurter Agentur ihre Content-Expertise inklusive einem hauseigenen Fotostudio. Kunden erhalten von Analyse und Strategie, Konzeption, Redaktion und Produktion, Community-Management sowie Engagement alles aus einer Hand – unerheblich, ob für B2B, B2C oder Public Affairs.

Pierau Judith VP Lead Social Content u Engagement FHDas zwölfköpfige Team besteht aus Social-Media-Experten und Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen. Die fachliche Leitung übernimmt Judith Christina Pierau (Foto), Vice President und Lead Social Content and Engagement. Sie berichtet an Arne Klempert, Managing Director und Head of Creative Strategy and Innovation.

„Der digitale Wandel in der Kommunikation erfordert schnelle, digitale Content-Formate. Inhalte, die für die bestmögliche Interaktion mit Zielgruppen sorgen und so die strategischen Kommunikationsziele erreichen – seien es Awareness, Sales oder eine bessere Reputation. Um hier noch schlagkräftiger zu werden, haben wir unsere Kompetenzen in Beratung, Analyse, Konzeption und Realisierung im FH Social Content Studio gebündelt“, sagt Arne Klempert.

„Im Netz lassen wir uns heute von Influencern inspirieren, wir folgen Marken und Themen, kommentieren, teilen, liken, posten. Am Tagesende bleibt aber nur der Content in Erinnerung, der uns bewegt. Das FH Social Content Studio entwickelt Inhalte, die auf die Unternehmens- und Markenziele einzahlen. Wir analysieren bestehenden Content, entwickeln Strategien, setzen Produkte im hauseigenen Fotostudio in Szene und sorgen mit geschickten Media-Strategien dafür, dass Inhalte die Algorithmen durchbrechen“, sagt Judith Christina Pierau, Vice President und Lead Social Content & Engagement bei FleishmanHillard. 

Zu den aktuellen Kunden des FH Social Content Studio zählen unter anderem Fitbit, GoPro und BaByliss Paris.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal