Foto v.l.n.r.: Dominik Philipp, Andreas Fischer-Appelt, Hartwin Keuntje (© fischerAppelt)

Der nächste größere Zusammenschluss in der Kommunikationsbranche ist vollzogen: Philipp und Keuntje, eine der kreativsten Agenturen Deutschlands, verstärkt künftig fischerAppelt, die ihr strategisches Profil als inhabergeführte Agenturgruppe mit holistischem Portfolio weiter schärfen. Die vielfach ausgezeichnete Agentur Philipp und Keuntje (PUK) gehört zu den erfolgreichsten Kreativschmieden in Deutschland, entwickelt Marken- und Content-Strategien sowie Kampagnen für Kunden wie Audi, Astra, Deutsche Bank, DAK, Kühne oder NEFF.

Durch den Anschluss an die Agenturgruppe verstärkt fischerAppelt ihr Werbe- und Markenführungsangebot mit dem Ziel, die gesamte Customer Experience abzudecken. Die Gründer Dominik Philipp und Hartwig Keuntje sowie die gesamte Führungscrew bleiben an Bord und stärken ab sofort ein unternehmerisch geprägtes und einzigartiges Agenturmodell. Philipp und Keuntje wird weiterhin mit gleichem Namen agieren.

„Wir streben an, das am tiefsten integrierte Kommunikations- und Marketingprodukt anzubieten. Zusammen mit Philipp und Keuntje machen wir einen großen Schritt in diese Richtung, vergrößern unser Portfolio an Marken- Services und schaffen so ein Agenturprofil, das in puncto Effektivität und Kreativität seinesgleichen sucht. Noch viel wichtiger ist, dass wir mit den über 200 großartigen neuen Kolleginnen und Kollegen dieselben Werte teilen”, sagt Andreas Fischer-Appelt, Co-Gründer und Vorstand fischerAppelt.

Die Agenturgruppe fischerAppelt schärft durch den Zugewinn auch ihre Arbeitgebermarke, die für viel Entfaltungsraum, Spezialistentum, Diversität und gelebte Subkultur steht. Kunden bietet das Agenturmodell fischerAppelt damit einen weiteren Zuwachs an Expertise im Bereich der Markenstrategie und Kreation, mit besonderem Fokus auf den Wertbeitrag von Markenführung zur marktgerechten Unternehmensausrichtung.

„Wir sind alle überzeugt von der Überlegenheit des unternehmerischen Modells”, sagt Dominik Philipp, einer der beiden PUK-Gründer, „sowohl was seine Anziehungskraft auf Talente angeht, als auch hinsichtlich der wachsenden Marketing-Herausforderungen unserer Kunden. Seit Jahren verfolgen wir mit großem Respekt den Ausbau eines konsequent kundenorientierten Angebots durch die fischerAppelt-Gruppe, das dem aller Netzwerke und Beratungskonzerne locker die Stirn bietet.”

fischerAppelt konnte Dominik Philipp und Hartwig Keuntje für zentrale Rollen in der neuen Gruppenaufstellung gewinnen. Das „Handelsblatt" berichtet, dass beide einen Firmenanteil behalten würden, der über 25 Prozent liege. Während Dominik Philipp Mitglied des Aufsichtsrats wird, übernimmt Hartwig Keuntje die Rolle des Kreativchefs mit dem Ziel, das Kreativprodukt der Gruppe weiterzuentwickeln. PUK wird künftig von Diether Kerner (Kreation), Oliver Kielinski (Beratung), Wolfgang Block (Publishing und Content) und Torben Bo Hansen (Strategie, Sprecher) geführt. Über den Kaufpreis sowie weitere vertragliche Vereinbarungen wurde Stillschweigen vereinbart.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal