Klenk u Hoursch LogoDie Frankfurter Agentur Klenk & Hoursch ist im Geschäftsjahr 2017/18 um satte 12,8 Prozent gewachsen. Zurückzuführen ist das starke Wachstum nach eigenen Angaben zum einen auf neu gewonnene Kunden – dazu gehören Canopy Growth, Kaufland, Museum Brandhorst, Page Group, SAP Concur oder die Wyndham Hotel Group. Zum anderen haben einzelne Bereiche wie Plattform- und Innovations-Kommunikation, Influencer Relations oder Change Projekte im Kontext der Digitalen Transformation die Umsatzentwicklung beflügelt.

Mehr als 50 Consultants – ausschließlich gestandene Beraterinnen und Berater, da die Agentur keine Traineeships anbietet – erzielten an den drei Standorten in Frankfurt am Main, München und Hamburg einen Honorarumsatz von insgesamt sechs Millionen Euro. Etwa ein Drittel des Umsatzes erwirtschaftete die Kommunikationsberatung mit Kunden im europäischen und amerikanischen Ausland. Dazu beigetragen hat auch PROI Worldwide, das größte internationale Netzwerk inhabergeführter Agenturen, dem Klenk & Hoursch 2015 beigetreten ist.

„Das starke Wachstum freut uns sehr und bestätigt natürlich die Qualität unserer Arbeit“, sagt Daniel J. Hanke, Vorstand bei Klenk & Hoursch. „Ganz besonders wichtig ist uns aber, dass wir zwei langjährige Mitarbeiterinnen auch unternehmerisch an uns binden konnten. Durch Kathrin Schum und Nina Friedmann wird die Agenturführung nicht nur jünger und diverser, die beiden neuen Partnerinnen haben mit ihrer Expertise und ihrem Engagement in den vergangenen Jahren auch wesentlich zum Erfolg von Klenk & Hoursch beigetragen.“

Awards für Jägermeister, Fraport und GNT

Zu dem erfolgreichen Geschäftsjahr gehören aber auch nationale und internationale Awards und Shortlist-Nominierungen: Das 360°-Krisentraining für die Fraport AG wurde mit dem Digital Communication Award ausgezeichnet. Das neue Social Intranet von Jägermeister konnte den European Excellence Award abräumen. Für die globale Positionierung von GNT wurden wir mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis ausgezeichnet. Dazu kamen Nominierungen u.a. beim PR Report Award, Digital Communication Award, Sabre EMEA Award oder Inkometa Award. Damit belegte die Agentur im neuen PR-Kreativ-Ranking des „PR-Journals“ für 2018 den 19. Rang.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal