Klenk & Hoursch unterstützte Kaufland unter anderem bei der Vorstellung der Eigenmarke „K-to go“ zusammen mit Influencerin Klaudia Giez aka „Klaudia mit K“.

Klenk & Hoursch Hamburg ist 2018 mit neuen Kunden gewachsen. Das Team an der Elbe betreut neben der Unternehmens- und Markenkommunikation von Kaufland mittlerweile auch die Industriesparte eines internationalen Technologiekonzerns. Dazu kommt Projektarbeit für Hapag-Lloyd und einen Hersteller von Premiumspirituosen. Bereits im vergangenen Jahr hatte Klenk & Hoursch den Pneumatikspezialisten Aventics aus Laatzen überzeugt und sich im Pitch um die Rahlstedter Meyle AG und die Mobiltelefone von Alcatel durchgesetzt.

„Wir haben das vergangene Geschäftsjahr an unserem jüngsten Standort erstmals mit einem siebenstelligen Umsatz abgeschlossen. Mit einem bald 13-köpfigen Team und dem breiten Expertennetzwerk von Klenk & Hoursch im Rücken haben wir jetzt eine gute Ausgangsposition für weiteres Wachstum. Wir möchten uns verstärkt für umfassendere Aufgaben in Hamburg und Nord- und Westdeutschland anbieten“, sagt Georg Lahme, Leiter des Hamburger Büros.

Schwerpunkte der Hamburger sind neben Strategieberatung und Produktlaunches vor allem Influencer Relations, Messe- und Eventkommunikation, CSR, Change und interne Kommunikation. Die Branchen Automobil und Logistik, Industrie, Handel sowie Food stehen auch künftig im Fokus.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal