Bewegtbild hat die Art, wie wir uns im Netz informieren, revolutioniert. Doch Visual Storytelling ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Die Münchner Kommunikationsagentur Grüne Welle Kommunikation kooperiert nun mit der Filmproduktion CLVD (Christopher Link Visual Design), ebenfalls München, für fundiert geplantes Storytelling verbunden mit kreativ-visueller Inszenierung aus einer Hand.

Video rangiert inzwischen an erster Stelle der publizierten Inhalte vor Fachartikeln, Pressemitteilungen und eigenen Blogbeiträgen. Doch es reicht eben nicht, ein verwackeltes Handyvideo ins Web zu stellen - vielmehr gilt es, die zentralen Botschaften und ein authentisches Bild von Unternehmen, Produkt oder Problemlösung in eine schlüssige und emotional ansprechende Geschichte einzubetten.

Grüne Welle Kommunikation ist spezialisiert auf die Bereiche Hightech/Cleantech, Industry/B2B und Green Economy. "Gerade im Bereich Industriefilm dienen Videos ja in erster Linie der verständlichen Visualisierung komplizierter Sachverhalte. Doch daneben spielt die emotionale Ansprache eine entscheidende Rolle für den Erfolg eines Films", erklärt Geschäftsführer Frank Brodmerkel. "Wir bieten nun alles aus einer Hand: von der Kundenberatung, Ideenfindung und Konzeption über die eigentlichen Filmaufnahmen, die Postproduktion bis hin zu Ihrem fertigen Film für die Verbreitung über sämtliche Plattformen."


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal