DFB LogoAn alle Agenturen, die noch Kapazitäten in Sachen Krisenkommunikation frei haben: Neben VW in Sachen Abgasskandel, der Bundesregierung in Sachen Koalitionsstreit hat auch der Deutsche Fußballbund (DFB) Bedarf an professioneller Beratung zur Krisenbewältigung. Noch können Sie sich bei der Verbandszentrale in Frankfurt am Main bewerben: Wie der „PR Report“ berichtet, ist noch nichts entschieden. Zwar bestätigte der DFB dem „PR Report“, dass es informelle Gespräche gegeben habe, aber: entschieden sei noch nichts. Angefragt wurden demnach die krisenerfahrenen PR-Beratungen CNC und WMP Eurocom. Weitere Informationen direkt auf der „PR Report“-Website.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal