Nur noch gut zwei Monate Frühjahr und drei Monate Sommer abwarten, dann findet am 27. und 28. September der Kommunikationskongress in Berlin statt. Im Fokus steht in diesem Jahr das Thema Mut. Da überrascht es nicht, dass Dunja Hayali als Keynote-Sprecherin eingeladen wurde. Die ZDF-Moderatorin kämpft bis heute unerschrocken gegen Ausländerfeindlichkeit und Hate Speech in den sozialen Netzwerken. Ab jetzt können sich Interessenten anmelden, noch gelten Frühbucherpreise.

Zum 18. Kommunikationskongress in Berlin werden wieder an die 1.500 Teilnehmer erwartet. Die Veranstalter, der Bundesverband deutscher Pressesprecher und die Quadriga Media Berlin GmbH mit dem Fachtitel „pressesprecher“ versprechen ein inspirierendes Programm.

Vorgesehen sind unter anderem mehr als 100 Vorträge zu aktuellen Entwicklungen des Kommunikationsmanagements sowie eine Exkursion durch Berlin zu innovativen Orten in der Hauptstadt. Außerdem im Programm: spannende Ansätze aus der Start-up Szene, themenspezifisches Networking, interaktive Formate zu Design Thinking und Gamification und nicht zu vergessen die Speakersnight.

Zum Thema Mut äußert sich nicht nur Dunja Hayali, sondern auch Peter Vajkoczy, Direktor der Klinik für Neurochirurgie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Mit Leidenschaft und vor allem Mut gibt er sich Operationen hin, in denen Tumore und Gefäßveränderungen aus den Gehirnen von Patientinnen und Patienten entfernt werden. Professor Vajkoczy gewährt einen Perspektivwechsel, in dem er über die Bedeutung von Mut im Alltag eines Neurochirurgen und dessen Team spricht.

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden sich auf der Veranstaltungswebsite.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal