DIRK Logo 2016Das jährlich im Frühjahr erhobene DIRK-Stimmungsbarometer zeigt dieses Jahr eine deutlich gedämpfte Einschätzung der wirtschaftlichen Lage in Deutschland. Investor Relations (IR)-Manager bewerten sowohl die aktuelle als auch die zukünftige Lage der Unternehmen schlechter ein als in den Vorjahren. Die Ergebnisse stammen aus der DIRK-Erhebung, für die GfK einmal im Jahr mehr als 300 Investor Relations-Manager börsennotierter Gesellschaften in Deutschland, in Österreich und der Schweiz befragt.

Mit Blick auf die derzeitige wirtschaftliche Lage zeigt der DIRK-Stimmungsindikator einen starken Rückgang um 44 Punkte von +37 in 2018 auf aktuell -7 Punkte. Dieser Wert wurde letztmals im Frühjahr 2009 unterschritten. Auch das Wachstumspotenzial wird im laufenden Jahr schwächer eingestuft als zuletzt. Der Zukunftsindikator ergab in der aktuellen Umfrage nur noch einen Wert von vier Punkten, was einem Rückgang von 40 Punkten im Vergleich zu 2018 entspricht. Damit kehrt sich der positive Trend der letzten Jahre um.

Das vollständige Ergebnis der Umfrage ist via DIRK-Website abrufbar.

Die Ergebnisse des diesjährigen Sonderthemas der Umfrage „Langfristige Werttreiber in der Finanzkommunikation“ werden im Rahmen der 22. DIRK-Konferenz am 3. und 4. Juni in Frankfurt am Main vorgestellt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal