Professor Carsten Baumgarth begleitet die bvik-Studie wissenschaftlich.

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik), Augsburg, führt aktuell bereits zum siebten Mal seine jährliche Studie „B2B-Marketing-Budgets“ durch. Sie gibt Auskunft über die Etats in Marketing und Kommunikation von Industrieunternehmen. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Marketing- und Kommunikationsverantwortlichen aus B2B-Unternehmen ab 50 Mitarbeitern. Interessenten können sich via bvik-Website zur Teilnahme anmelden. Die Ergebnisse der Studie werden im Frühjahr 2018 veröffentlicht.

Die Untersuchung soll Marketingentscheidern wichtige Benchmarks und auch Argumentationshilfen für die eigenen Budgetverhandlungen liefern. Der jährlich wechselnde Sonderteil behandelt in diesem Jahr das Thema „Digital Marketing Leadership“. Unterstützt wird der bvik bei seiner Befragung durch das Marktforschungsinstitut Kantar TNS und wissenschaftlich begleitet von Carsten Baumgarth, Professor an der HWR Berlin. Alle Teilnehmer erhalten die detaillierten Studienergebnisse kostenfrei.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal