VG Bild Kunst BVPA LogosZum 1. August 2021 ist das Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz in Kraft getreten. Damit haften Social-Media-Betreiber für die Werke, die ihre User hochladen. Denn sie verdienen damit sehr viel Geld. Dieses werden sie künftig mit den Rechteinhabern der Werke teilen müssen. Die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst und der Bundesverband professioneller Bildanbieter (BVPA) bieten den Plattformen eine Kollektivlizenz für den privaten Upload professioneller Bilder an. In einer Infoveranstaltung für Fotografen und Bildagenturen am 10. November informieren die Organisationen über den aktuellen Stand der Vorbereitung.

Sie kommt: Die neue Social-Media-Bildlizenz für Nutzungen in Deutschland. Mit dieser Lizenz können Diensteanbieter ihrer neuen rechtlichen Verantwortung mit einer Unterschrift nachkommen. Nutzer der Dienste werden gleichzeitig aus der Haftung entlassen, wenn sie fremde Bilder hochladen. Bislang stellte dies eine Urheberrechtsverletzung dar. Uploadfilter im Bildbereich werden weitgehend vermieden, wie es der Gesetzgeber intendiert hat. Und die Urheber werden endlich eine angemessene Vergütung für die milliardenfache Nutzung ihrer Werke erhalten.

Ende 2021 wird die VG Bild-Kunst ihren Tarif veröffentlichen. Die Vergütung für Rechteinhaber wird sich dabei an der Intensität der Bildnutzung und am Umsatz des Diensteanbieters orientieren. Auf dieser Basis wird die VG Bild-Kunst den Diensteanbietern Verhandlungen anbieten.

Die neue Haftung der Anbieter von Social-Media-Plattformen stellt einen Paradigmenwechsel dar, der bei den Bildanbietern natürlich viele Fragen aufkommen lässt. Die VG Bild-Kunst setzt deshalb ihre Webinar-Reihe zur neuen Social-Medial-Lizenz fort und bietet am 10. November gemeinsam mit dem BVPA allen Interessierten Informationen zum aktuellen Stand des Projektes an.

Das kostenfreie virtuelle Meeting findet am 10. November in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr statt und kann vom internetfähigen PC oder Mac angewählt werden. Im Anschluss an den Vortrag stehen Vertreter der VG Bild-Kunst und des BVPA für Rückfragen und Anmerkungen zur Verfügung.

Interessenten können sich hier per Mail an den BVPA zur Veranstaltung anmelden.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal