Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA hat sein Jahrbuch erstmals als Workbook zur richtigen Agenturauswahl veröffentlicht. Marketing-Entscheider von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern finden darin Hilfe für die Suche nach einer passenden Kommunikationsagentur. Neben klassischen Werbeagenturen sind in dem Buch auch Agenturen mit PR-DNA vertreten. So finden sich auch Einträge von Ansel & Möllers, Scholz & Friends und ressourcenmangel, die PR-Leistungen in ihrem Portfolio haben.

Das Buch beinhaltet neben den Portraits der Agenturen in diesem Jahr vielfältige Informationen für die Agentursuche und den Auswahlprozess. Auf 196 Seiten bietet das Workbook mit Checklisten und Expertenbeiträgen nicht nur einen umfassenden Überblick über die Agenturbranche, sondern erstmals auch konkrete Hilfestellungen für Marketing-Entscheider beim erfolgreichen Start der Zusammenarbeit mit Agenturpartnern.

"Mit vielen Insights und Tipps und den Informationen der führenden Agenturen Deutschlands ist das Workbook die perfekte How-To-Anleitung für eine hoffentlich perfekte Agenturauswahl“, so GWA Vorstand Roland Bös (Scholz & Friends). „Das GWA Workbook ist ein neuer Standard für die Branche."

Das Workbook ist Bestandteil der Initiative „Die richtige Agentur“, mit der der GWA in Kooperation mit verschiedenen Partnern Informationen und Werkzeuge sowie Austauschmöglichkeiten rund um die Agentursuche bietet. Neben der neuen Website www.die-richtige-agentur.de gehören dazu beispielsweise in diesem Jahr die beiden Konferenzen „Einkauf & Kreativagentur“ am 18. März 2020 und „Agenturauswahl“ am 26. Mai 2020 jeweils in Düsseldorf. Außerdem sind Seminare zum Thema „Öffentliche Auftragsvergabe“ geplant.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal