In einem Gastbeitrag für den „pressesprecher“ berichtet Ansgar Graw, Chefreporter der „Welt“ über die Pressearbeit im Weißen Haus. Unter der Überschrift „Ladys first für Trump“ erklärt Graw, warum der Präsident der Vereinigten Staaten männlichen Sprechern nicht traut und wie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Weißen Haus funktioniert. Frauen hält Trump demnach für loyal und ungefährlich, Männer bestfalls für unfähig. Lesen Sie den Beitrag direkt in der Online-Fassung beim „pressesprecher“.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal