Die Kölner PR-Agentur möller pr zählt zu den besten Unternehmensberatungen in Deutschland – jedenfalls nach Meinung der „WirtschaftsWoche“, die am 21. November in Düsseldorf zum 8. Mal die besten Unternehmensberater auszeichnete. möller pr gewann bei dem diesjährigen „WirtschaftsWoche“-Award „Best of Consulting Mittelstand“ den 3. Preis in der Kategorie „Marketing und Vertrieb“. Die Jury wählte möller pr aus nahezu 100 Beratungsunternehmen aus, die für diese Kategorie nominiert waren.

Moeller Christoph GF Glaser Sebastian moeller pr GmbHBei dem ausgezeichneten Beratungsmandat von möller pr ging es um die PR-Begleitung des Insolvenzverfahrens über den Unister-Konzern (unter anderem fluege.de und ab-in-den-urlaub.de). Die verantwortlichen Berater, Geschäftsführer Christoph Möller (Foto l.) und Senior-Berater Sebastian Glaser (r.) nahmen die Auszeichnung im Rahmen der feierlichen Zeremonie im Düsseldorfer Hyatt-Hotel entgegen.

Der Unister-Konzern hatte im Juli 2016 nach dem Unfalltod des Gründers Thomas Wagners Insolvenzantrag gestellt. Zum Insolvenzverwalter wurde Lucas F. Flöther von der Kanzlei Flöther&Wissing bestellt, der noch am selben Tag die Berater von möller pr mit der begleitenden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beauftragte. Das Mandat umfasste die sanierungsbegleitende Kommunikation sowie die umfangreiche PR-Begleitung des aufwändigen M&A-Prozesses für den rund 50 Gesellschaften umfassenden Konzern.

Das Verfahren erwies sich als eine der aufwändigsten und spektakulärsten Insolvenzen der letzten Jahre. Ständig meldeten die Medien neue „Skandale“ (zum Beispiel Rechtsextreme im Management, Missbrauch von Kundendaten, rechtswidrige Geschäftspraktiken, etc.). Zudem hatten über 10.000 Kunden Zahlungen geleistet, die zu Insolvenzforderungen wurden, und die Medien griffen viele Einzelfälle auf. Folge war ein erheblicher Vertrauensverlust bei den Kunden; die Umsätze brachen ein.

Unterstützt durch gezielte Kommunikationsmaßnahmen, gelang es dem Insolvenzverwalter, die Umsätze binnen weniger Wochen zu stabilisieren und neues Kundenvertrauen aufzubauen. Drei Monate nach Beginn des Insolvenzverfahrens schrieben alle Travel-Portale schwarze Zahlen – das erste Mal in der Unternehmensgeschichte. Dabei zahlte sich insbesondere der transparente Umgang mit den Medien aus: Mit der Zeit gewannen die positiven Nachrichten wieder die Überhand in der Berichterstattung; die Medien berichteten regelmäßig mit positivem Grundtenor über die Verfahrensfortschritte.

Die Betreuung des Insolvenzverfahrens durch die möller pr dauert noch an. In Kürze soll das letzte der Konzernunternehmen an einen deutschen Investor übertragen werden.

Zum 8. Mal wurden in diesem Jahr die „WirtschaftsWoche“-Awards „Best of Consulting“ und „Best of Consulting mittelständische Beratungen“ vergeben. Bei der Preisverleihung feierten rund 200 Gäste aus mittelständischen und großen Unternehmensberatungen in Düsseldorf die Besten der Branche.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal