Heute NEU im PR-Journal - Bereich Service

Bekanntheit öffnet Herzen und Türen, verkürzt Bewerbungszyklen und erhöht deutlich den Marktwert. Bekanntheit ist ein begehrtes Gut: 57 Prozent aller Frauen gaben in einer Online-Befragung über ihre Selbst-PR an, dass sie bekannter werden und stärker als Expertin wahrgenommen werden wollen. Doch oft bleibt es bei dem Wunsch, wie die Zeiteinschätzung zu den einzelnen Selbst-PR-Aktivitäten zeigt:

  • Am intensivsten nützen die Befragten Social Media, das heißt, sie stellen Fotos, Texte bei Facebook, Twitter oder Instagram ein oder teilen und kommentieren dort Artikel und fremde Inhalte. 38 Prozent der Befragten wenden wöchentlich zwischen 0,5 und drei Stunden dafür auf.
  • Etwas mehr als die Hälfte wenden über 30 Minuten wöchentlich für die Pflege ihrer Auftritte in Xing und LinkedIn auf.
  • Im Ranking folgen dann Bloggen, die Weiterbildung rund um Selbst-PR, das Netzwerken und Publizieren von Artikeln, Newslettern oder Büchern.
  • Knapp die Hälfte der Befragten halten weder Vorträge und Workshops noch generieren sie Empfehlungen und Fallstudien.
  • Die Hälfte der Befragten pflegt keine Kontakte zu Journalisten und 64 Prozent betreiben gar keine Pressearbeit.

Damit es die Chefinnen in Zukunft leichter in Führungsetagen oder ihrer Selbständigkeit haben, hat Daniela Heggmaier das Buch rund um die Selbst-PR im Netz und im echten Leben geschrieben. Es zeigt, wie Frauen mit Hilfe ihrer spezifischen Talente unverwechselbar und bekannt werden können.

Anhand von konkreten Beispielen beschreibt sie, wie Businessfrauen ihre Marke und ihren Stil entwickeln und ihre Community aufbauen können. Das praktische Nachschlagewerk vermittelt Sicherheit nicht nur im Umgang mit digitaler Selbst-PR, wie Blog oder Social Media, sondern auch für das Auftreten im echten Leben, wie durch Vorträge, Bücher, Pressearbeit oder aktives Netzwerken.

Werner „Tiki“ Küstenmacher, Erfolgsbuchautor (Simplify your Life), hat das Vorwort verfasst. Aus der Praxis berichten in Interviews unter anderem die Personalberaterin Sophia von Rundstedt, die Storytellerin Katja Schleicher und die Journalistin Svenja Lassen.

„Durch das Internet sind wir auf Knopfdruck vergleichbar: Xing und LinkedIn spucken Tausende von Kandidaten und Anbietern mit ähnlichen Kompetenzen und Fähigkeiten aus. Ich habe dieses Buch geschrieben, weil der gute Ruf, der einem vorauseilt und vertrauensvolle Beziehungen zu anderen Menschen in Zukunft erfolgsentscheidend sein werden. Sichtbar kompetent und bekannt zu sein, das ist die Arbeitslosenversicherung 4.0“, sagt Daniela Heggmaier.

Über die Autorin des Buchs: Daniela Heggmaier ist PR-Mentorin sowie Blog- und Schreibcoach. Sie hilft weiblichen Führungskräften, Unternehmerinnen und Solopreneuren bekannt zu werden und sich von den richtigen Kunden finden zu lassen. Sie hält Vorträge zu einem zukunftsorientierten und gewinnbringenden Reputationsaufbau.

Titel: „Selbst-PR: Der goldene Weg zu mehr Sichtbarkeit und Erfolg“; Autorin: Daniela Heggmaier; Verlag: Marie von Mallwitz Verlag, München; Umfang: 264 Seiten, Hardcover; Preis: 29,90 Euro; ISBN 978-3-946297-06-2


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung