Hochschule Hannover CampusGute Nachrichten für Interessenten am Masterstudiengang „Kommunikationsmanagement“ an der Hochschule Hannover: Zum Wintersemester 2018/19 wird das Studienplatzangebot von 14 auf 20 Plätze ausgeweitet. Damit reagiert man in Hannover auf die große Nachfrage, die der Studiengang in den vergangenen Jahren erfahren hat. Gleichzeitig werden damit mehr Studienmöglichkeiten im Bereich der Wahlpflichtveranstaltungen geschaffen.

Das Profil des Studiengangs unter Leitung des Professorenteams Ulrich Bernhard, Ulrike Buchholz, Gabriele Kunkel und Peter Szyszka bleibt unverändert: Auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen soll ein Fundament für einen reflektierten und kreativen Umgang mit der Kommunikationswelt von heute und morgen gelegt werden. Zukunftsfragen stehen im Mittelpunkt. Der Studiengang steht Bewerberinnen und Bewerbern offen, die einen Bachelorstudiengang im Bereich Medien und Kommunikation absolviert haben beziehungsweise im laufenden Semester abschließen.

Für Interessenten wird am 17. April 2018 um 15:00 Uhr an der Expo Plaza in Hannover eine Informationsveranstaltung angeboten. Anmeldungen und weitere Informationen unter dieser E-Mail-Adresse.

Die Bewerbungsfrist für den Studiengang, der jährlich zum Wintersemester angeboten wird, läuft bereits und endet am 28. April 2018. Bewerbungsunterlagen finden sich im Internet auf der Webseite der Hochschule Hannover.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • PRSH wählt neuen Vorstand und plant Großes

    Der Public Relations Studierende Hannover e.V. (PRSH) hat seit dem 26. März einen neuen Vorstand. Tim Knemeyer, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender, ist zum ersten Vorsitzenden gewählt worden, Joschka...

  • Storymaker arbeitet für Roboter-Spezialist Japan Unix

    wer: Japan Unix, ein Lötroboter-Herstellerwas: PR, Storytelling, Text, Video-Content und Strategie für europäischen Marktan: Storymaker, Tübingen

  • Laika verstärkt sich mit zwei Beraterinnen

    Die Berliner Agentur Laika vergrößert ihr Beraterteam von vier auf sechs. Fatma Al-Fartwsi (28) verstärkt ab sofort die Consumer-, Fashion- und Lifestyle-Expertise der auf Start-ups und...

  • Laika gewinnt Viber-Etat

    wer: Viber, ein Dienstleister für Anrufe und Messagingwas: B2C- und B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Rauman: Laika Communications, Berlin

  • Text100 heißt jetzt Archetype

    Die vor allem auf technologische Themen spezialisierte Agentur Text100 heißt jetzt Archetype, wie sie in ihrem Unternehmensblog mitteilte. Erst im September vergangenen Jahres hatten sich Text100...