DAPR Logo 2017Die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR), Düsseldorf, sieht die Implementierung einer Arbeitgeberkommunikation als relevant für den Erfolg eines Unternehmens oder einer Organisation an. Mit ihrer Weiterbildung zum HR Communication Manager bietet die Akademie Verantwortlichen in Kommunikation und Personal an insgesamt neun Tagen, aufgeteilt in drei Module, umfangreiches Wissen an. Dazu zählen neben den notwendigen Grundlagen Strategien und Best Practice in den Bereichen Unternehmenskultur und Arbeitgebermarke, Kommunikationskampagnen und -Kanäle sowie Online-Strategien und Change-Management.  

„Mit unserem Weiterbildungsangebot zur Arbeitgeberkommunikation reagieren wir zum einen auf eine stetig steigende Nachfrage in diesem Segment“, sagt Nils Hille, Geschäftsleiter der DAPR. „Darüber hinaus sehen wir darin die optimale Erweiterung unseres Angebots“, so Hille weiter. „Denn wenn es darum geht, Mitarbeiter an das eigene Unternehmen zu binden, die besten Talente für sich zu gewinnen und die Arbeitgebermarke zu stärken, punktet nur eine starke Partnerschaft aus Kommunikation und HR.“

Eine professionelle Arbeitgeberkommunikation genauso wie die Auseinandersetzung mit den Themen Markenführung, Zielgruppen und die Rollenaufteilung zwischen HR und klassischer Unternehmenskommunikation gewinnen mehr und mehr an strategischer Bedeutung für Unternehmen, Verbände und Organisationen. Genau hier setzt das Weiterbildungsangebot der DAPR an: Vermittelt werden praxisorientierte Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten rund um die interne und externe HR-Kommunikation.

Der nächste Kurs startet am 16. Mai in Düsseldorf, weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte auf der DAPR-Website.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • PRSH wählt neuen Vorstand und plant Großes

    Der Public Relations Studierende Hannover e.V. (PRSH) hat seit dem 26. März einen neuen Vorstand. Tim Knemeyer, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender, ist zum ersten Vorsitzenden gewählt worden, Joschka...

  • Storymaker arbeitet für Roboter-Spezialist Japan Unix

    wer: Japan Unix, ein Lötroboter-Herstellerwas: PR, Storytelling, Text, Video-Content und Strategie für europäischen Marktan: Storymaker, Tübingen

  • Laika verstärkt sich mit zwei Beraterinnen

    Die Berliner Agentur Laika vergrößert ihr Beraterteam von vier auf sechs. Fatma Al-Fartwsi (28) verstärkt ab sofort die Consumer-, Fashion- und Lifestyle-Expertise der auf Start-ups und...

  • Laika gewinnt Viber-Etat

    wer: Viber, ein Dienstleister für Anrufe und Messagingwas: B2C- und B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Rauman: Laika Communications, Berlin

  • Text100 heißt jetzt Archetype

    Die vor allem auf technologische Themen spezialisierte Agentur Text100 heißt jetzt Archetype, wie sie in ihrem Unternehmensblog mitteilte. Erst im September vergangenen Jahres hatten sich Text100...