Sebastian Kruse

Edelman Deutschland ernennt Sebastian Kruse (38) zum ersten Mai 2021 zum Head of Public Affairs. In dieser Funktion wird Kruse an Bärbel Hestert-Vecoli, Managing Director Corporate Reputation, berichten. Als Experte für Public Affairs, Lobbying und integrierte politische Kommunikation wird Kruse künftig das Public Affairs Team von Edelman Deutschland als Executive Director von Berlin aus leiten. Sein Verantwortungsbereich wird sowohl die politische Kommunikation für Unternehmenskunden als auch die Kampagnenarbeit für Kunden der öffentlichen Hand umfassen. Kruse wird mit seinem Team eng mit dem internationalen Public Affairs Netzwerk von Edelman zusammenarbeiten und insbesondere die Achse Berlin, Brüssel, Washington D.C. stärken und das Kontaktnetzwerk nach Peking ausbauen.

Mit seiner Expertise in den Bereichen Healthcare, Food und Nachhaltigkeit will Edelman das Know-how in diesen Wachstumsbereichen ausbauen und das Beratungsangebot im Public Affairs Bereich strategisch neu ausrichten.

Vor seinem Start bei Edelman war Sebastian Kruse in verschiedenen Kommunikationsfunktionen bei Burson Cohn & Wolfe und Burson-Marsteller tätig. Zuletzt verantwortete er bei BCW als Director die Bereiche Healthcare und Food & Beverages Public Affairs sowie die strategische Beratung und Entwicklung komplexer Public Affairs Kundenaccounts. Durch seine vorangegangene Tätigkeit in Brüssel als Policy Advisor auf europäischer Verbandsebene im Ernährungssektor verfügt Kruse zudem über einschlägige Erfahrungen in der EU-Politik.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de