Christiane Wolff (© Mica Wintermayr)

Christiane Wolff (49), bis zum Jahresende 2018 langjährige Kommunikationschefin der Serviceplan Gruppe, kehrte nach einem Intermezzo bei der von ihr mitgegründeten Handwerkerplattform Crafty zurück ins Agenturgeschäft. Seit dem 1. Februar arbeitet sie als Chief Marketing Officer beim internationalen Netzwerk Densu. Sie ist verantwortlich für alle Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen des Agenturverbunds in der deutschsprachigen Region. In dieser Funktion gehört sie dem DACH Executive Board an und berichtet an CEO Ulrike Handel.

Wolff arbeitete von 2011 bis 2018 für die größte deutsche inhabergeführte Agenturgruppe, Serviceplan. Als Chief Corporate Communications Officer war sie auch Mitglied der Geschäftsleitung von Serviceplan Deutschland und koordinierte die Öffentlichkeitsarbeit für die damals 38 Serviceplan-Standorte mit insgesamt 4.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ende 2018 folgte dann der Abschied in die Selbständigkeit. Gemeinsam mit Jens Zabel gründete Wolff den Handwerkerservice Crafty, der zum Ziel hatte, passende Handwerker für jeglichen Bedarf zu vermitteln. Der Plan damals: Crafty sollte die komplette Koordination und Verantwortung für alle gewünschten Arbeiten übernehmen. Die Gründe für ihre damalige Entscheidung legte sie 2019 im „PR-Journal“ dar. Unter anderem führte sie an, dass Handwerker Perspektiven und Fortbildungsmöglichkeiten bräuchten und die Digitalisierung im Handwerk noch in den Kinderschuhen stecke. Auf dieser Basis wollte sie ein zukunftsfähiges Geschäftsfeld aufbauen.

Nun hat sie ihre Pläne geändert und bei Dentsu eine neue Aufgabe übernommen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de