Marion Horn

Kekst CNC, eine der führenden internationalen Beratungen für strategische Kommunikation, baut ihr Führungsteam aus und holt die profilierte Journalistin Marion Horn an Bord. Nach über sechs Jahren als Chefredakteurin der „Bild am Sonntag“ wechselt Horn die Seiten und wird zum 1. Januar 2021 als Partnerin in das Berliner Büro von Kekst CNC eintreten. Als Partnerin soll sie ihre journalistische Expertise nutzen, um die Kunden von Kekst CNC zu beraten, etwa bei erfolgskritischen Veränderungsprozessen, in Sondersituationen sowie bei Reputations- und Krisenthemen.

Horn blickt auf eine 30-jährige Karriere in Spitzenpositionen im deutschsprachigen Journalismus zurück, in der sie unter anderem die „Bild-Zeitung“ und die „Hamburger Morgenpost“ publizistisch verantwortete, und dabei auch die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle maßgeblich vorangetrieben hat.

Marion Horn: „Mich reizt der Perspektivwechsel, die internationale Ausrichtung und enorme Wachstumsdynamik von Kekst CNC. Erfolgreiche Medienarbeit ist eine Herausforderung und birgt enorme Chancen. Ich freue mich darauf, für komplexe Sachverhalte belastbare Narrative zu entwickeln. Und ich freue mich sehr auf die neuen Kolleginnen und Kollegen bei Kekst CNC und ihr großes Know-how.“

Bernhard Meising, Co-CEO und Partner von Kekst CNC: „Marion Horn ist Medienprofi, voller Ideen und ansteckender Energie. Sie wird unsere Kunden und unser Team in vielfältiger Weise inspirieren. Sie wird auch den Ausbau unserer Digitalkompetenz am Standort Berlin und weit darüber hinaus wesentlich voranbringen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de