Dr. Regina Greck (© Anika Taiber-Groh)

Regina Greck wird neue Kommunikationschefin im Bistum Eichstätt. Greck übernimmt sie die Leitung der Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt und wird zugleich Pressesprecherin von Bischof Gregor Maria Hanke. Greck wird zum 1. September Nachfolgerin von Martin Swientek, der 35 Jahre lang Pressesprecher war und als Leiter der Stabsstelle für die strategische Gestaltung und Steuerung der Kommunikation der Diözese verantwortlich zeichnete. Er wird zum 1. September in den Ruhestand gehen.

Greck war bereits seit 2016 für die Steuerung der Kommunikation der Transparenzoffensive im Bistum Eichstätt zuständig. Nach ihrem Journalistik-Studium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KU. Sie leitete verschiedene Forschungsprojekte im Bereich der politischen Kommunikation und des Medienmanagements und war als Dozentin im Bachelor- und Masterstudiengang des Fachbereichs Journalistik tätig.

Zu ihrer neuen Aufgabe sagte sie: „Kirche und ihrem Wirken in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft eine öffentliche Stimme zu geben, ist eine Herausforderung, die ich gemeinsam mit dem Team der Stabsstelle gerne annehme.“

Swientek war seit 1985 als Pressesprecher und Leiter der diözesanen Pressestelle in Eichstätt tätig. Unter seiner Führung wurde die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit kontinuierlich ausgebaut. Heute arbeiten dort zehn Redakteurinnen und Redakteure, zwei Mediengestalterinnen und -gestalter sowie drei Sachbearbeiterinnen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de