Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im März 2020 wurden 5.061 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 13.749 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

  • Mitte März kehrte ein alter Bekannter zur überregionalen Wochenzeitung „der Freitag“ zurück: Philip Grassmann ist jetzt wieder Chefredakteur. Er hatte dieses Amt bereits von 2008 bis 2017 inne. Zeitgleich schied Michael Angele aus der Chefredaktion aus, bleibt aber als Leiter des Kulturressorts und Redakteur für besondere Aufgaben im Team der Wochenzeitung. Stellvertretender Chefredakteur wurde Sebastian Puschner, seit 2014 beim „Freitag“ und aktuell Leiter des Politik- und Wirtschaftsressorts.
  • Führungswechsel bei der ZCG „Zeitschrift für Corporate Governance“ aus dem Erich Schmidt Verlag: Wolfhart Fabarius übernahm von Hans-Jürgen Hillmer die Chefredaktion. Hillmer leitete die Redaktion der „ZCG“ 15 Jahre lang und wird dem Fachmagazin als Autor und Ratgeber erhalten bleiben. Außerdem bleibt er in dem Berliner Verlagshaus Chefredakteur der Zeitschrift „KSI Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung“ sowie des „SRTour Steuer- und RechtsBrief Touristik“.
  • „ImTest“ heißt ein neues Verbrauchermagazin der Funke Mediengruppe, das den verlagseigenen Tageszeitungen beigelegt wird und so eine Millionenauflage erreicht. Darüber hinaus werden wöchentliche Serviceteile zu Verbraucherthemen für die Print- und Digitalausgaben der Mediengruppe erstellt. „ImTest“ ist das erste Produkt unter dem Dach der neu geschaffenen Funke One GmbH. Redaktionell verantwortlich ist Axel Telzerow, früher Chefredakteur der „Computer Bild“.

Weitere Meldungen finden Sie im Stamm-PDF-Newsletter, den Sie hier auf der Website des Stamm-Verlages abonnieren können.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de