Anja Knieß

Die auf Interne Kommunikation und Change spezialisierte Hamburger Beratungsagentur MontuaPartner Communications (MPC) bekommt Verstärkung in der Führungsetage: Anja Knieß (47) steigt ab sofort neben Gründerin Andrea Montua in die Geschäftsleitung der Agentur ein. Gemeinsam kümmern sich die beiden um die strategische Ausrichtung der Agentur, die Entwicklung neuer Beratungsangebote sowie den Ausbau der Kundensegmente. Der Bereich „Sales and Marketing“ wird weiterhin von Andrea Montua geführt, Anja Knieß verantwortet die Themen „People and Finance“.

Anja Knieß ist seit 2012 mit MontuaPartner Communications verbunden und war als freie IK Spezialistin und strategische Beraterin an mehreren großen Kundenprojekten beteiligt. Die studierte Diplom-Sozialwirtin und Kommunikationswissenschaftlerin blickt auf mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Funktionen in der internen und externen Kommunikation sowohl auf Agentur- als auch auf Unternehmensseite zurück. Sie beschäftigt sich intensiv mit Kulturwandelthemen und interner Nachhaltigkeitskommunikation.

„Mich interessieren besonders die Menschen in einem Unternehmen, daher habe ich mich vor Jahren auf die Interne Kommunikation spezialisiert. Ich bin davon überzeugt, dass es für nachhaltigen Erfolg zufriedene Mitarbeitende braucht, die Wertschätzung, Sinn, Teilhabe, gutes Teamwork und eine gesunde Unternehmenskultur erleben – das gilt für uns als Agentur genauso wie für die Kunden, die wir begleiten“, so Knieß.

Ziele der beiden Geschäftsführerinnen sind das weitere, gesunde strategische Wachstum der Agentur und das Vorantreiben des internen Veränderungsprozesses hin zu einer agilen und noch stärker kundenfokussierten Arbeitsweise. Neben den Aufgaben als Lead-Agentur für Interne Kommunikation und Change bei namhaften Kunden werden zudem die Beratungsfelder unternehmerische Verantwortung und New Work weiter ausgebaut.

Andrea Montua freut sich, die Zusammenarbeit mit Anja Knieß nun in der gemeinsamen Geschäftsführung zu intensivieren: „Anja Knieß bringt alles mit, was sie für mich zur perfekten Besetzung der neu geschaffenen Position macht: Leidenschaft für Menschen und die Interne Kommunikation, fachliche Kompetenz, ein gutes Standing im Team, das Herz am richtigen Fleck und ein Händchen für Zahlen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de