Michael Manske, in Diensten von „Bild“ einer der schärfsten Kritiker von Volkswagen, wechselt die Seiten wird bei Volkswagen im Bereich Unternehmenskommunikation eingesetzt. Dort wird sich der gelernte Journalist nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ ausgerechnet um Krisen-PR kümmern. Der Wechsel Manskes hat die „Berliner Morgenpost“ veranlasst, ausführlich nachzuzeichnen wie der einstige Kritiker nun in die Dienste von Volkswagen eintreten konnte. Hier geht's zum Online-Bericht der „Berliner Morgenpost“.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de