Fink Alexander MarketLead DACH ClarityAb dem 1. Februar erweitert Alexander Fink (Foto) das Führungsteam der auf Technologiethemen spezialisierten Kommunikationsagentur Clarity und übernimmt deren neues Büro in München. Fink, der zuletzt CEO Deutschland beim globalen Netzwerk Burson Marsteller / Burson Cohn & Wolfe war, soll als Market Lead für Deutschland, Österreich und die Schweiz die ehrgeizigen Wachstumspläne von Clarity für die deutschsprachigen Märkte verantworten. Dafür eröffnet Clarity ein zweites Büro in München, das die bestehende Präsenz von Clarity in Berlin erweitert.

Clarity ist eine internationale Kommunikationsagentur, die strategische Kommunikationskampagnen für Unternehmen in der digitalen Transformation entwickelt und nach eigenen Angaben mit den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen der Welt zusammenarbeitet. Ein Schwerpunkt der Agentur soll die Digitalisierung des Reputationsmanagements und der Stakeholder-Kommunikation im Kontext beschleunigter Geschäftstransformationen sein.

Die Ernennung Finks zum Market Lead von Clarity für den deutschsprachigen Markt erfolgte nach einem Jahr erheblichen Wachstums und des kontinuierlichen Ausbaus der Agentur. Dazu zählen unter anderem die Übernahme der in San Francisco ansässigen DRS Media und die Einstellung der ehemaligen Bite-Direktorin Rachel Gilley, die das Londoner Büro von Clarity seit Januar 2019 führt.

"Mit Alexander Fink erweitert Clarity sein erstklassiges europäisches Führungsteam", erläutert der CEO und Gründer von Clarity, Sami McCabe. „Wir sehen in der DACH-Region ein enormes Potenzial. Durch Alexanders Erfahrung und Profil haben wir eine exzellente Position, um in diesen wichtigen Märkten erfolgreich zu wachsen. Zusammen mit unserer neuen Market Lead in London, Rachel Gilley, gehen wir sehr gut aufgestellt in das Jahr 2019 und sind sehr zuversichtlich, auch in diesem Jahr ein deutliches Wachstum in Europa zu verzeichnen."

Fink, der seit über 20 Jahren in der Kommunikationsbranche tätig ist und vor seiner Zeit bei Burson Marsteller Führungspositionen Edelman und Ketchum Pleon bekleidete, sagte zu seiner neuen Aufgabe: „Das dynamische Wachstum und die klare Vision von Clarity, sich als spezialisierte, integrierte Agentur aufzustellen, die für das digitale Zeitalter konzipiert ist, haben mich überzeugt. Ich freue mich sehr darauf, eng mit dem globalen Führungsteam zusammen-zuarbeiten, um diese Vision lokal und global umzusetzen."


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de