Ralf C. Kaiser

Die Kommunikationsberatung Edelman, Frankfurt am Main, meldet einen weiteren Neuzugang im Managementteam. Ralf C. Kaiser wird ab dem 1. Januar 2019 den Auf- und Ausbau des Bereichs New Mobility, Clean Tech und Automotive bei Edelman verantworten. Als Executive Director berichtet er direkt an CEO Ernst Primosch. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler bringt 25 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Corporate Brand Communications und Business Marketing mit zu Edelman. Er betreute komplexe Beratungsmandate in internationalen Marketing- und PR-Agenturen in Europa, den USA und Asien; industrieseitig war er zudem in unterschiedlichen Managementfunktionen für führende Automobilunternehmen tätig.

Für Hyundai Motor Europe entwarf und leitete Kaiser die europaweite Corporate und Product/Brand Communications. Er war Wegbereiter für die Etablierung von Hyundai als reputationsstarke Automobilmarke in Europa.- Von Hyundai wechselte Kaiser zu Lexus, wo er als Mitglied des Lexus Global Brand Teams die Neupositionierung der Produktmarke Lexus als Innovationsführer in Sachen Hybridisierung und Elektrifizierung mit entwarf und diese im europäischen Markt kommunikativ erfolgreich umsetzte. Zu Beginn der Weltfinanzkrise wechselte Kaiser innerhalb der Organisation in das Vertriebsmanagement von Toyota Motor Europe, wo er das Business Development sowie das Change und Profitability Management für über 30 Toyota-Niederlassungen in Europa aufbaute und gestaltete.

Kaiser kommt von der Kommunikationsagentur Fink & Fuchs, für die er die Neugeschäftsaktivitäten steuerte sowie strategische Beratungsmandate in den Bereichen Brand Development und Transformational Change betreute.

„Ich freue mich sehr, dass mit Ralf Kaiser ein weiterer, international erfahrener und angesehener Kommunikationsberater zu Edelman wechselt”, so CEO Ernst Primosch, „Er wird mit seinen spezifischen Erfahrungen an den Schnittstellen von Kommunikation und Change sowie Marketing und Vertrieb unser Beratungsangebot hervorragend ergänzen und bereichern – und das nicht nur für unsere Kunden aus der Automobil- und Automobilzulieferindustrie.”


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de