Frank Zimmermann

Frank Zimmermann, Gründer und Inhaber der Agentur FCZ PR und zuvor Managing Director am Standort Frankfurt für die PR-Agentur Weber Shandwick, hat Luft abgelassen. In der „w&v“ wehrt er sich dagegen, dass die PR insbesondere in den elektronischen Medien immer wieder als Fußabtreter herhalten müsse. Zitat: „Nicht immer, wenn es richtig scheiße gelaufen ist und ein übel riechender Kommunikationshaufen unter der Schuhsohle haftet, ist es gerechtfertigt, den mal eben locker auf der PR-Fußmatte abzutreten.“ Lesen Sie seinen Beitrag direkt bei „w&v“-online.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung