Hering Ralf Gruender Hering SchuppenerRalf Hering (Foto), Gründer und Principal Partner von Hering Schuppener, ist am 16. Februar 2018 völlig unerwartet im Alter von 61 Jahren an Herzversagen gestorben. Das teilte die Hering Schuppener Gruppe am 19. Februar mit. In einer Stellungnahme des gesamten Unternehmens hieß es: „Wir sind zutiefst erschüttert und furchtbar traurig. Ralf Hering war nicht nur einer der Gründer von Hering Schuppener – er hat der Gruppe ihren Charakter und ihr Wertegerüst gegeben.“

Weiter hieß es, der Tod Herings bedeute für die Geschäftsführung, die Partner und alle Mitarbeiter sowie die Geschäftspartner einen immensen Verlust: „Wir sind in Gedanken bei Ralfs Familie. Wir fühlen mit seiner Frau und seinen drei Kindern.“

Alexander Geiser, Geschäftsführer bei Hering Schuppener sagte: „In Ralf Hering verlieren wir eine große Unternehmerpersönlichkeit. Dank seiner unternehmerischen Weitsicht hat Hering Schuppener ein breites und starkes Managementteam, das Stabilität und Kontinuität gewährleisten wird.“

Noch am 13. Februar hatte sich Ralf Hering im Zusammenhang mit der neu eingegangenen Partnerschaft mit Image Sept, eine der führenden unabhängigen Kommunikationsberatungen in Frankreich, zu Wort gemeldet. Voller Tatendrang und Optimismus freute sich Hering über den gelungenen Coup und die daraus für Hering Schuppener erwachsenen Chancen: „Mit Führungspositionen in Berlin, Frankfurt, London, Brüssel und Paris ist die Partnerschaft jetzt in Europa einzigartig gut aufgestellt.“ Was daraus erwächst, kann er nun leider nicht mehr selbst erleben.

Berufliche Vita voller Erfolge

Nach seinem Studium und ersten beruflichen Schritten als Marketing-Referent bei der Koelnmesse und als Marketing Director bei Fila Central Europe trat er 1985 als Managing Director International in die Dienste der Düsseldorfer Agentur ABC Presse-Information. Bereits vier Jahre später stieg er in der Rolle des CEO mit ABC-Eurocom, wie die Agentur dann hieß, zum damaligen Marktführer in Deutschland auf.

1994 machte sich Hering dann gemeinsam mit Bernd Schuppener mit der nach beiden Gründern benannten Gesellschaft Hering Schuppener selbständig. Die 1994 gegründete Gesellschaft, die sich heute mehrheitlich im Besitz von WPP befindet, ist neben ihrer operativen Tätigkeit im Bereich der Markenkommunikation auch der Mehrheitsgesellschafter von Hering Schuppener Consulting.

Hering Schuppener Consulting wiederum ist Teil der Hering Schuppener Gruppe, die mit rund 200 Beratern und Büros in Frankfurt am Main, Düsseldorf, Berlin, Brüssel und Hamburg zu den führenden Unternehmen der Branche in Deutschland gehört. Insbesondere auf dem Feld der Merger- und Acquisition-Beratung führt Hering Schuppener seit zwölf Jahren die Rangliste der M&A-Kommunikationsberater in Deutschland an.

Ralf Hering hat sich operativ auf seine Tätigkeit für die Muttergesellschaft konzentriert, Hering Schuppener Consulting wird von einem Partnerkreis um die Geschäftsführer Alexander Geiser, Brigitte von Haacke, Phoebe Kebbel und Tina Mentner geführt. Die Hering Schuppener Unternehmensberatung für Kommunikation wird von Janine Döring in Düsseldorf und Folker Dries in Frankfurt geleitet, während die Geschäfte von Hering Schuppener Healthcare in Hamburg und Düsseldorf von Horst-H. Müther und Sabine Hahn verantwortet werden.

In den Augen der Partner und Mitarbeiter zeichnete Hering der Mut des Visionäres, die Ruhe des Unternehmers und nicht zuletzt das Vertrauen des Mentors aus. Die Kommunikationsbranche verliert eine außergewöhnliche Persönlichkeit.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung