Frank Überall bleibt für weitere zwei Jahre Bundesvorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands. Die 220 Delegierten des DJV-Verbandstags in Würzburg bestätigten den freien Journalisten mit etwa 85 Prozent in seinem Amt. Als stellvertretende Bundesvorsitzende wurden die freie Journalistin Kathrin Konyen aus Baden-Württemberg und der Zeitungsredakteur Wolfgang Grebenhof aus Bayern wiedergewählt.

Die Finanzen des DJV wird auch künftig Schatzmeisterin Katrin Kroemer aus Nordrhein-Westfalen im Blick behalten. Als Beisitzer gehören der Zeitungsredakteur Christoph Holbein aus Baden-Württemberg und der Redakteur Peter Jebsen aus Hamburg erneut dem Bundesvorstand an. Neu gewählt wurde die Pressesprecherin Anne Jacobs aus Berlin.

„Wir werden mit Engagement und frischen Ideen für die Sache des Journalismus und für die Kolleginnen und Kollegen streiten“, versprach Überall nach der Wahl. „Ich bin zuversichtlich, dass der neue Bundesvorstand ein gutes Team wird. Das sind wir den Delegierten, den DJV-Mitgliedern und allen Journalisten in Deutschland schuldig.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de