Raschke Marc Ltg Ukom Klinik DortmundIn diesem Jahr wurde im Rahmen der Content World 2017 in Hamburg zum dritten Mal der Deutsche Content Marketing Preis verliehen. Die Gewinner des Abends waren die Kampagnen „Dokumentenfrust in deutschen Büros“ der Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH, „Farbenfreunde“ von Alpina Farben, „Antarcitica #NoPlanetB“ der tado GmbH, „Women in Business“ der E. Breuninger GmbH & Co. und – für Experten nicht überraschend – „Sprechstunde 2.0“ der Klinikum Dortmunds gGmbH. Auf dem Foto: Marc Raschke, Leiter Unternehmenskommunikation der Gewinnerklinik.

Ins Leben gerufen wurde der Preis 2015 von Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt, „Meedia“, der „absatzwirtschaft“ und diva-e Textprovider. In folgenden Kategorien wurden Gewinner gesucht:

  • Beste B2B-Kampagne
  • Beste B2C-Kampagne
  • Beste Small-Budget-Kampagne
  • Beste Multichannel-Kampagne

Hinzu kam ein weiterer Preis, den die Jury bei der Preisverleihung überraschend bekannt gab: Das Klinikum Dortmund erhielt für die Kampagne „Sprechstunde 2.0“ den Sonderpreis, der die außergewöhnliche Leistung mit eingeschränkten Ressourcen würdigt. Bereits beim Bundesverband deutscher Pressesprecher und beim „KlinikAward 2017“ räumte das Klinikum Dortmund ab. Im September wurde das Dortmunder Klinikteam mit dem „Goldenen Apfel“ bedacht. Der Preis zeichnet die „Pressestelle des Jahres“ aus und wurde bei der „Speakersnight“ im Friedrichstadt-Palast, der Galaveranstaltung zum 14. Kommunikationskongress, vergeben. Beim KlinikAward 2017 im Oktober wurde das Dortmunder Team für den „Besten Social Media-Auftritt“ und die „Beste Klinikfotografie“ eines Krankenhauses in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet.

Die gesamte Kampagne wurde ohne die Konzeption oder Unterstützung einer Marketing-Agentur auf die Beine gestellt. Dabei wurden hochwertige, echte Inhalte erstellt, die unterhaltend sind, aber auch einen Mehrwert bieten: Nutzer können in Social Media über Live-Streams den Vorträgen von Fachärzten folgen und live Fragen stellen. Die offene und authentische Art der Informationsvermittlung begeistert wöchentlich Tausende Zuschauer und Fans und hilft so dem Klinikum auch im Wettbewerb um neue Patienten.

Nicht nur die Zuschauer in sozialen Netzwerken waren begeistert: Bei der Live-Abstimmung zum Publikumspreis konnte die „Sprechstunde 2.0“ auch die Gäste der Content World überzeugen. Somit ging das Klinikum Dortmund gleich mit zwei Trophäen von der Bühne.

Gewinner der weiteren Preise

In der Kategorie Beste B2B-Kampagne ging Kyocera mit der Kampagne „Dokumentenfrust in deutschen Büros“ als Sieger hervor. Kyocera ist es gelungen, ein großes Hindernis der B2B-Branche zu bewältigen: die adäquate Zielgruppenansprache. Das Unternehmen zeigt in seiner Kampagne anschaulich, welche Elemente eine gelungene Kampagne ausmachen: ein Thema mit Relevanz, das ansprechend, professionell und multimedial aufbereitet wird.

Die Beste B2C-Kampagne hat sich Alpina Farben mit der Kampagne „Farbenfreunde“ verdient. Der Gewinner geht vorbildlich auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ein und begleitet den Kunden auf seiner gesamten Customer Journey, von der Inspiration bis zur Kaufentscheidung. Besonders beeindruckend: Durch diese Content-Marketing-Kampagne hat Alpina ein neues Produkt entwickelt. Mit Farben wie „Drachengrün“, „Hamsterbeige“ oder „Seebärblau“ gibt es die Farbenfreunde nun auch als Spezialanstrich für Kinderzimmer.

Das Münchner Unternehmen tado gewinnt mit „Antarctica #NoPlanetB“ den Wettbewerb um die beste Small-Budget-Kampagne. Der Anbieter für smarte Heizungssteuerung macht mit seiner Kampagne auf den Klimawandel und die Notwendigkeit sinnvollen und modernen Energiesparens aufmerksam. Mit außergewöhnlichen und hervorragend teilbaren Videos direkt aus der Antarktis, erstellt von einem tado-User und Abenteurer, setzt das Unternehmen auf virale Hits und große Effekte bei kleinem Budget. Unter dem Motto „Make people fans.“ begeistert die Kampagne, die sich den Klimawandel zum Kernthema gemacht hat, nicht nur die Zielgruppe, sondern auch die Fachjury.

Der richtige Einsatz verschiedener Kanäle stellt viele Unternehmen vor eine große Herausforderung. Mit der Kampagne „Women in Business“ gelingt es Breuninger, eine kanalübergreifende Content-Strategie auch in der Praxis umzusetzen und gewinnt somit in der Kategorie Beste Multichannel-Kampagne. Das Thema knüpft an die #womeninbusiness-Bewegung an. Diese räumt endgültig mit allen Klischees auf, die berufstätige Frauen ihre gesamte Karriere lang begleiten und positioniert Breuninger als Leitmedium für Business-Mode.

Weitere Informationen zum Deutschen Content Marketing Preis finden sich auf der Website zum Preis.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung