Ein Motiv aus der aktuellen Herbstkampagne von innogy.

Nie wieder Eisfüße – das verspricht die neue, bundesweit laufende Kampagne für Heiz- und Wärmeprodukte, die Scholz & Friends für innogy konzipiert hat. Darin wird innogy als innovativer und kundenorientierter Anbieter für Wärme- und Smart-Home-Lösungen positioniert. Erstmals werden auch Regionalgesellschaften der innogy, wie enviaM, LEW und Süwag, in die Kampagne einbezogen. Sie übernehmen Kampagnenmotive und CI-Elemente von innogy und schalten regionale Radiospots, die im Rahmen der Dachkampagne entstanden sind.

Die Kampagne erzählt Geschichten aus dem Leben von Menschen, die bislang ohne Heizprodukte von innogy leben. So gibt der neue TV-Spot augenzwinkernd Einblicke in deutsche Schlafzimmer. Viele Paare dürften sich schmunzelnd darin wiedererkennen: Die Stimmung knistert. Sie schmiegt sich zärtlich an ihn. Die Füße berühren sich, er schreckt zusammen – „Eisfüße!“

Für jedes Kälteproblem präsentiert innogy in den Spots die passende Produktlösung. Im Mittelpunkt steht das „innogy Heizungscontracting“ – Damit können Kunden eine Heizung mieten, statt sie komplett zu kaufen. Dabei übernimmt innogy alles vom Einbau bis zur Wartung der neuen Heizanlage. Darüber hinaus bewirbt die Kampagne auch das innogy Smart-Home Konzept, mit dem die Heizung per Smartphone aus der Ferne gesteuert werden kann.

„Mit unseren Produkten wollen wir einfache Lösungen für die Probleme des Alltags bieten. Wir denken neu, was bisher niemand in Frage gestellt hat und bieten Innovationen, mit denen wir viele Menschen erreichen. Denn nur gemeinsam schaffen wir den Schritt in eine nachhaltige Zukunft“, betont Diana Augustin, Senior Brand Manager von innogy.

„Die Kampagne soll alle ansprechen, die in ihrem privaten Haushalt die Energiezukunft vorantreiben möchten. Deshalb baut sie auf authentischen Insights aus dem Leben der Zielgruppe auf – gut beobachtet und mit einem Augenzwinkern erzählt. So können wir die Produkte in den Fokus stellen und gleichzeitig weiter die Markenbekanntheit steigern“, erklärt Constantin Dudzik, Partner und Chief Strategy Officer von Scholz & Friends.

Die Kampagne wird orchestriert an allen relevanten online und offline Kontaktpunkten von TV, Funk, Print, über Social Media, bis Out of Home entlang der gesamten Customer Journey zu sehen sein. Darüber hinaus gibt es Cross-Marketing Aktionen, z.B. mit Amazon und Buderus.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal