Nimirum, der Wissensdienstleister mit Sitzen in Leipzig und Bristol, hat seinen Online-Auftritt überarbeitet. Das Research-Portfolio für Agenturen, Unternehmen und Institutionen wurde neu strukturiert. Auf der runderneuerten Webseite stehen Entscheidern nun “Checks”, “Analysen”, “Studien” oder Consultancy im Rahmen von “Internationalisierung” zur Verfügung. Zahlreiche Cases, Testimonials und Fakten zum Expertennetzwerk und zur Methode sollen die Arbeitsweise illustrieren. Rund 400 Experten, die aus verschiedenen Disziplinen und Branchen Wissen für Kunden beisteuern, sind ins Nimirum-Netzwerk eingebunden.

“Die neue Webseite zeigt unseren Kunden ganz klar, wo unsere Stärken liegen und wo wir ein einmaliges Angebot machen: passende Research-Formate für konkrete unternehmerische Herausforderungen, branchenübergreifende Analysekompetenz, weltweite Präsenz”, unterstreicht Christophe Fricker, Managing Partner von Nimirum in Bristol und Head of Research die Zielsetzung des Relaunchs. “Und”, ergänzt er, “natürlich unsere freundliche Art: Denn mehr zu wissen als der Wettbewerber darf auch Spaß machen. Diese Freude am Wissen wollen wir in unseren Kunden wecken. Und das strahlt die neue Webseite aus.”

Auch der Global Claim Check, das erste Digital-Tool von Nimirum, ist über die neue Webseite einfach ansteuerbar. “Wir wollten unser Angebot so einfach und greifbar wie möglich machen”, erklärt Anja Mutschler, Managing Partner von Nimirum in Leipzig und zuständig für Kundenmanagement und Produktentwicklung. “Dank der engen Kundenkontakte erhalten wir viele Impulse, an welchen Stellen in unternehmerischen Prozessen eigentlich Wissensbedarf entsteht. Das möchten wir nun noch transparenter umsetzen”, so Mutschler.

Neu sind auch die Themenseiten, die die Bandbreite der Nimirum-Recherchen aufzeigen und auf einen Blick passende Anwendungsfälle und Insights aus dem umfangreichen Blog von Nimirum zusammenführen.

Aktuell führt Nimirum für rund 100 Unternehmen, Agenturen, Institutionen und Unternehmensberatungen individuell zugeschnittene Recherchen zu Branchen, Märkten und Kulturen durch. 400 Experten in 65 Ländern decken alle wichtigen wissenschaftlichen Disziplinen ab. Das Portfolio umfasst individuelle Trend- und Marktanalysen für alle Projektphasen, den „Kulturcheck“ sowie multidisziplinäre Kommunikationsanalysen. Ni-Mirum ist lateinisch und bedeutet „kein Wunder“. Das Logo von Nimirum ist der Rüsselfisch, der sich durch aktive Wahrnehmung und soziale Intelligenz auszeichnet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal