Ahrens RomanRoth AliceWer sollte sich bei wem bewerben? Das scheinen Arbeitgeber und Bewerber in der PR momentan unter sich auszuhandeln. Welche Eigenschaften sollten Bewerber für ein PR-Volontariat mitbringen, fragte der „Pressesprecher“ Unternehmen wie die Deutsche Bahn und Microsoft. Die Zielgruppe konterte prompt: Roman Ahrens (li.) und Alice Roth (re.), Volontäre bei der Deutschen Telekom, stellten öffentlich die Gegenfrage, die viele Bewerber bewegt: Wie sieht eigentlich das ideale Unternehmen für ein Volontariat aus? Mehr erfahren Sie in dem Beitrag in der Rubrik „PR-Karriere“.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Personalien

Tourlane verstärkt Führungsebene mit neuem Senior Marketing Leadership Team

Tourlane, ein nach eigenen Angaben führendes Online-Reiseunternehmen für maßgefertigte Traumreisen mit Sitz in Berlin, verstärkt sein Management mit vier Neuverpflichtungen. Mit Julian Trautwein wurde ein neuer Head of Communications and Brand angestellt. Darüber hinaus kamen Stefan Petzinger als Senior Vice President Marketing Europe, David Loris als Head of Paid Search und Joanna Booth als Head of Inbound Marketing hinzu. Die vier Führungskräfte treten dem Management Team der Geschäftsführer und Gründer Julian Stiefel und Julian Weselek bei.

Etats

„For Those Who Step Up“:neue Employer Branding-Kampagne von Henkel

Unter dem Motto „For Those Who Step Up" hat Henkel eine neue globale Employer-Branding-Kampagne entwickelt. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter des Unternehmens mit ihren persönlichen Geschichten. Die Karriere-Website, Videos, digitale Anzeigen oder Präsentationen für Messen und Universitäten erscheinen ab sofort im neuen Design und mit neuem „look-and-feel“. Die Kampagne wurde von der Berliner Kommunikationsagentur RCKT entwickelt und wird weltweit in über 75 Länder ausgerollt.

Agenturen

Greven Medien launcht neues Partnerprogramm für Agenturen

Hilfestellung für Agenturen, die nicht alle digitalen Technologien aus dem Stand anbieten können. Das ist die Kurzformel eines so genannten Partnerprogramms, das die Greven Medien GmbH & Co. KG jetzt auflegt. Greven Medien, ein Unternehmen, das vor allem im Kölner Raum digitales Marketing anbietet, ist bereits seit 1828 am Markt. Bekannt geworden ist das Unternehmen durch die Herausgeberschaft von Das Telefonbuch, Das Örtliche und Gelbe Seiten. Mit seinem neuen Partnerprogramm will das Unternehmen Agenturen und kleineren Unternehmen im Bereich Online-Marketing zur Seite stehen.

Unternehmen

Personelle Neuausrichtung des Führungsteams der BMW Group Konzernkommunikation

Maximilian Schöberl, als Generalbevollmächtigter der BMW AG, in der Münchener Konzernzentrale verantwortlich für Konzernkommunikation und Politik des Unternehmens, stellt sein Führungsteam mit Wirkung zum Oktober dieses Jahres neu auf und führt den Generationswechsel fort.
Alexander Bilgeri, bisher zuständig für Unternehmens-, Produkt- und Innovationskommunikation, wird Leiter Konzernkommunikationsstrategie, Konzernaussagen, Kommunikationskanäle der BMW Group. Sein Nachfolger wird Nikolai Glies, bisher Leiter Kommunikation BMW Group Region Amerika.

Verbände

ZAW-Geschäftsführung: Julia Busse geht – Katja Heintschel von Heinegg wird ihre Nachfolgerin

Katja Heintschel von Heinegg wird ab Oktober neues Mitglied in der Geschäftsführung des Spitzenverbands der Werbewirtschaft in Berlin. Sie folgt als stellvertretende Geschäftsführerin und Leiterin der Selbstkontrolleinrichtung Deutscher Werberat auf Julia Busse, die zum Oktober dieses Jahres in die Geschäftsführung des Deutschen Brauer-Bundes wechseln wird. Von Heinegg ist bereits seit 2007 in verschiedenen Funktionen für den ZAW und den Deutschen Werberat tätig.

Medien

Neue Führung für die dfv Mediengruppe

dfv Mediengruppe LogoKlaus Kottmeier (85), langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender der dfv Mediengruppe und früherer Sprecher der Geschäftsführung, scheidet zum 31. Dezember 2019 aus dem Aufsichtsrat des Unternehmens aus. Ab 1. Januar 2020 wird er den Gesellschaftern und dem Aufsichtsrat beratend zur Verfügung stehen. Den Aufsichtsräten der Tochtergesellschaften dfv Euro Finance Group, FVW Medien und Manstein Zeitschriftenverlag wird Klaus Kottmeier weiterhin angehören und auch seine Aufgaben als Vorstand der drei Stiftungen der dfv Mediengruppe weiter wahrnehmen. Angela Wisken (63), Sprecherin der Geschäftsführung der dfv Mediengruppe, wechselt zum 1. Januar 2020 in den Aufsichtsrat.

Branche

Interne Kommunikation im digitalen Zeitalter – Fachtagung in Köln

SCM Fachtagung Int Kom Banner Koeln 2019Die Fachtage der SCM – School for Communication and Management für Interne Kommunikation finden ihre Fortsetzung am 27. und 28. November. Unter dem Motto „Glaubwürdig, interaktiv, transparent – Interne Kommunikation im digitalen Zeitalter" findet die 24. Fachtagung in Köln statt. Die Veranstaltung wird eingeläutet mit einem interaktiven Vorabendprogramm in Zusammenarbeit mit der Kölner Agentur sunzinet am 27. November. Am 28. November werden dann auf der Tagung ganztägig die neusten Trends und Entwicklungen der internen Kommunikation diskutiert.

Studenten-Initiativen

Hochschule Osnabrück: 8. Ausgabe des Corporate Communications Journal online

Die mittlerweile achte Ausgabe der Online-Fachzeitschrift Corporate Communications Journal (CCJ) der Hochschule Osnabrück ist online. Im Fokus der aktuellen Ausgabe steht die Digitalisierung der Kommunikation. Absolventinnen und Absolventen der Bachelor- und Masterabstudiengänge des Instituts für Kommunikationsmanagement stellen zu diesem Thema die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten vor.

Social Media

Content is coming home: Content Strategy Camp 2019 am 27./28. September in Dieburg

Contentstrategiecamp 2019 LogoWir befinden uns im Jahr 2019. Ganz Deutschland ist von großen Content-Konferenzen besetzt … Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Content-Connaisseuren einmal pro Jahr bevölkertes Dorf in der Nähe von Darmstadt hört nicht auf, die Fahne der für alle offenen Veranstaltungen hochzuhalten. Am 27. und 28. September ist es wieder soweit. Bei der siebten Auflage des Content Strategy Camps erwarten die Veranstalter etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg.

Das PR-Interview

PR-Golfcup zu Gast in St. Leon-Rot – Networking inklusive

Alles ist vorbereitet, eigentlich könnte es sofort losgehen. Doch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 6. PR-Golfcups von news aktuell müssen sich noch bis zum 6. September gedulden. Dann startet das Tagesturnier im Golf Club St. Leon-Rot um 10:00 Uhr mit einem Empfang für die teilnehmenden PR- und Kommunikationsprofis. Die Vorfreude bei den Machern von news aktuell ist in diesem Jahr besonders groß, gelang es doch den international bekannten und preisgekrönten Golfplatz St. Leon-Rot als Ausrichtungsort für das Turnier zu gewinnen. Das „PR-Journal“ ist erneut Medienpartner des Turniers und wollte von Edith Stier-Thompson und Frank Stadthoewer, der Geschäftsführung von news aktuell, mehr zu den Hintergründen erfahren.

Autoren-Beiträge

Interne Kommunikation mit Digital Signage transformieren – über den Einsatz von vernetzten Bildschirmen

Die digitale Transformation der internen Kommunikation ist im Gange, Unternehmen nutzen bereits Technologien wie Blogs, Intranet, Social Media und Apps. Es gibt eine Technologie, die viele Kommunikationsprofis der internen Kommunikation noch relativ selten auf dem Schirm haben: Digital Signage. Damit sind Bildschirme und Infostelen gemeint (auch in interaktiven und touchfähigen Varianten verfügbar), auf denen dynamisch Informationen gezeigt werden.
Digital Signage verändert die Kommunikation im Unternehmen. Reichten früher die mittlerweile sprichwörtlichen schwarzen Bretter und Aushänge an neuralgischen Stellen, erwarten Mitarbeiter heute wesentlich mehr, um Neuigkeiten aus dem Unternehmen zu erfahren, die für ihre tägliche Arbeit relevant sind.

Der Sprach-Optimist

ARD, BRD oder AKK?

Wie viele Dreibuchstaben-Kürzel kennen Sie? ARD, ZDF, RTL? CDU, SPD, FDP? Klar, aber Sie kennen natürlich noch unzählige mehr. Die Fantastischen Vier haben ja mal einen ganzen Song daraus gemacht. Soweit geht unser Sprach-Optimist Murtaza Akbar (Foto) dann doch nicht. Dazu fallen ihm einfach zu viele Anekdoten zu dem einen oder anderen Dreibuchstaben-Kürzel ein. Zum Beispiel, warum Sie auf keinen Fall eine Reisegruppe fragen sollten, ob sie sich im Bus nicht mal zur Abwechslung umsetzen will. Da helfen auch keine Abkürzungen …

Kommentare

GPRA-Roadshow: Aha-Erlebnisse auf beiden Seiten markieren notwendige Aufklärungsarbeit

Am 11. Dezember findet die letzte Diskussionsrunde der vom „PR-Journal“ initiierten Roadshow statt, bei der die GPRA im Laufe des Jahres 2019 die wichtigsten Studenten-Initiativen besucht. Gastgeber sind dann die Leipziger Public Relations Studenten (LPRS). Bereits fünf Stopps gab es bei den Studierenden in Hannover, Münster, Hohenheim, Lingen und Mainz/Darmstadt. So divers wie die Kommunikationsausbildung inzwischen ist, so waren auch die einzelnen, immer wieder unterschiedlich zusammengesetzten Debattenrunden. Als stellvertretende Präsidentin der GPRA möchte ich ein Zwischenfazit ziehen.

Leserkommentare

Leserbrief zum Lesehinweis auf die gestiegenen Etatmittel für das BMVI

Dresdner Neueste Nachrichten DNN LogoIn einem Lesehinweis hat die Redaktion auf einen Beitrag der „Dresdner Neuesten Nachrichten“ (DNN) hingewiesen, der sich mit den erheblich gestiegenen Etatmitteln für die Öffentlichkeitsarbeit des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) auseinandersetzt. Der Beitrag ist in der Online-Ausgabe der DNN erschienen. Kurz nach Veröffentlichung unseres Artikels meldete sich der Sprecher von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu Wort, um eine „Einordnung des Berichts über die Öffentlichkeitsarbeitskosten im BMVI“ vorzunehmen.

Rezensionen

Rezension: Mentalpower – lässt sich trainieren

Yes you can Bergmann Reinhard CoverVersagens-Ängste kennt jeder von uns. Versagen in Drucksituationen vermutlich auch. Das passiert schließlich jedem einmal, auch den Besten der Besten. Beispiel gefällig? Blende zurück, ins Wimbledon-Endspiel Anfang Juli. Grand Slam-Rekordsieger Roger Federer stand vor einem erneuten Triumph im Mekka des Tennissports. Im fünften Satz hatte er bei eigenem Aufschlag zwei Matchbälle gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic. Federer, der wahrscheinlich beste Aufschläger auf der Profitour, traf bei beiden Punkten den ersten Aufschlag nichts ins Feld. Er musste zweimal über den zweiten, weniger gefährlichen Aufschlag gehen, spielte dann nicht hundertprozentig fokussiert, verlor beide Punkte. Er bekam keinen dritten Matchball mehr, Djokovic gewann am Ende das Match.

Termine

„Stell-mich-ein“: Speed-Recruiting der SCM wird auch im Herbst und Winter fortgesetzt

Eine Bewerbung – bis zu zehn flotte Vorstellungsgespräche. Das Speed-Recruiting-Event „Stell mich-ein“ macht es im Herbst und Winter 2019 in sieben Städten möglich und begünstigt mit einem innovativen Konzept ein schnelles Kennenlernen. „Stell-mich-ein“ – das Speed-Recruiting der School for Communication and Management (SCM) – findet von Oktober 2019 bis Februar 2020 erneut neunmal statt.

Bildung/Seminare

Praxistage Content Marketing in Düsseldorf

SCM Praxistage Content November 19Die SCM – School for Communication and Management veranstaltet am 26. und 27. November erneut die Praxistage Content Marketing in Düsseldorf. Profis aus der Kommunikationsbranche arbeiten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter anderem in Workshops zu Strategie- und Konzeptentwicklung, Seeding und Influencer-Relations. Keynote-Speaker sind Verena Kliefoth (VISA Central Europe) und Ilka Beck (Sparkassen-Finanzportal). Wer noch bis zum 15. Oktober bucht, zahlt für beide Tage 890,00 Euro, danach wird es 100,00 Euro teurer. Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit gibt es auf dieser Website.

Studien

Edelman Special Report „In Brands We Trust?“: Marken schöpfen Potenzial nicht aus

Das Vertrauen in eine Marke ist für mehr als vier von fünf Deutschen entscheidend beim Einkauf. Damit liegt das Markenvertrauen (83 %) nahezu gleichauf mit der Bedeutung von Produkteigenschaften wie Nutzen (87 %), Qualität (87 %), Inhaltsstoffe (86 %) und Wertigkeit (86 %). Das zeigen die aktuellen Daten des Edelman Trust Barometer 2019 Special Reports “In Brands We Trust?”. Darin hat Edelman 16.000 Menschen in acht Märkten – darunter auch 2.000 Konsumenten in Deutschland – zu ihrem Vertrauen in Marken und dem Einfluss des Markenvertrauens auf ihr Kaufverhalten befragt.

Whitepaper

Whitepaper zum Thema Sponsoring: neue Chancen durch kulturellen Wandel

Der Competence Circle Sponsoring des Deutschen Marketing Verbandes (DMV) hat ein neues Whitepaper zum Thema Sponsoring veröffentlicht. Die These der Autoren: Seit Bestehen des Sponsorings sehe sich diese Marketing-Disziplin heute dem stärksten Wandel überhaupt gegenüber. Für viele Marktteilnehmer bedeute dies ein Kulturschock, für das Sponsoring an sich bedeute es jedoch eine große Chance. Sponsoring werde zum Storyteller – Sponsoring entwickele sich von einer eher passiven zu einer aktiven Funktion. Das neue Whitepaper „Lead Generation – Kultureller Wandel im Sponsoring“ führt den Beweis anhand zahlreicher Best Cases.

Tipps & Lesehinweise

Über den deutschen Markt und den Brexit: „Horizont“-Interview mit Edelman-Europachefin Potter

"Wir sind in Deutschland noch nicht so sexy" – unter dieser Überschrift hat „Horizont.net“ am 18. September ein Interview von Mehrdad Amirkhizi mit Edelman-Europachefin Carol Potter veröffentlicht. In dem Beitrag nimmt Potter Stellung zum Abschied von Ernst Primosch als CEO in Deutschland, zum Start von Christiane Schulz als Nachfolgerin und zur Frage, wie die inhabergeführte Agentur auch in Deutschland eine bessere Performance realisieren will. Zum bevorstehenden Brexit sagte Potter: „Für uns ist es von zentraler Bedeutung, eine starke Präsenz in der Europäischen Union zu haben. Wir werden also weiter in unsere Agentur in Deutschland investieren.“ Das vollständige Interview finden Sie hier bei „horizont.net“.

Preise und Awards

fischerAppelt-Vorständin Franziska von Lewinski erhält Auszeichnung “Woman in SMARTech”

Lewinski von Franziska Vorstand fischerAppeltFranziska von Lewinski (Foto), Vorstand Digital und Innovation bei der fischerAppelt AG, ist als eine der diesjährigen Finalistinnen beim Digital Female Leader Award (DFLA) in der Kategorie Career für einen Platz unter den Top 3 nominiert. Bereits im Frühjahr erhielt sie die Auszeichnung “Woman in SMARTech” und zählt damit zu den führenden Köpfen in der Digitalbranche. Die Begründung: „Für Franziska hat die Digitalisierung eine zentrale Bedeutung in Gesellschaft, Politik, Arbeit und im täglichen Leben. Seit vielen Jahren gestaltet sie diese Felder aktiv mit – als Unternehmerin, Managerin, Mutter und engagierte Bürgerin.“

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter September 2019

Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im August 2019 wurden 6.014 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 10.986 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

Agenturen im Dialog

Schwartz PR: „Egoisten können wir nicht gebrauchen”

Vor 25 Jahren ist Christoph Schwartz als „One-Man-Show im Home Office“ in die IT-Branche gerutscht. Dann nämlich gründete er seine Münchener Agentur Schwartz PR, die vorrangig Technologie-Unternehmen unterstützt. Und das gelingt – das lässt sich nach einem Vierteljahrhundert Bestehen festhalten – ausgesprochen gut. Solides Wachstum und eine Vielzahl von Preisen belegen den Erfolg der bayerischen Landeshauptstädter. Welcher Spagat dafür gewagt wird und wie man als Studienabgänger Teil von Schwartz PR wird, erläuterte der Geschäftsführer im Gespräch mit Vertretern des PRSH. Für weitere interessante Einblicke sorgten Teamleiterin und HR-Verantwortliche Julia Maria Kaiser und Berater Nicolai Droll.

GPRA im Dialog

Straub & Straub: Zwischen PR und Journalismus

Bei der Hamburger Kommunikationsagentur Straub & Straub hat sich in letzter Zeit einiges geändert. Die Agentur konnte neue Großkunden gewinnen, die beiden Geschäftsführer Tina und Rüdiger Straub haben im Sommer 2018 Jahr geheiratet und zuletzt ist der Hamburger Hauptstandort vor erst einem Monat umgezogen. In den neuen Büroräumen haben Marie Fuhr und Laura Möller von campus relations der Agentur einen Besuch abgestattet.

Internes - aus der Redaktion

PR-Journal im August 2019: 26.551 Besucher; 38,0 % Mobilnutzung

ivw logo 100Unsere diversen Statistiken bilanzieren für das "PR-Journal" im August 2019 insgesamt 26.551 Besucher lt. Zählung der IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, Berlin. Somit errechnet sich insgesamt ein Tagesdurchschnitt von 857 Visits. Jede/r Besucher/in schaute sich 1,5 Seiten an - daraus errechnen sich 39.603 PageImpressions für das PR-Medium Nr. 1 im Internet.