Nach nur 16 Werktagen harter Arbeit war der Internetauftritt von "neues PR-Portal" in der ersten (Redaktions-)Etappe fertig.

Die seit 25. November geschriebenen Meldungen zu Ereignissen in der Kommunikationsbranche sind im Bereich "Redaktion" nun online. Aktuelle Meldungen kommen laufend hinzu.

Foto:Gerhard Pfeffer

Gerhard A. Pfeffer (60), Initiator und bis Mitte November Macher von  "prportal.de", hat das neue Portal in Rekordzeit zusammen mit guten Freunden und Mitstreitern erstellt. Es ist ein erster Entwurf und wird weiter verbessert und vervollständigt. Ein modernes Design, Usability und professionelle Nutzungsmöglichkeiten sollen auch dem neuen Portal bald mindestens zur gleichen Anerkennung wie dem alten verhelfen.
Selbstverständlich wird "neues PR-Portal" ab 2005 einen wöchentlichen Newsletter an zunächst über 16.000 Empfänger versenden.

Die noch fehlenden Inhalte vor allem der Datenbanken werden so schnell wie möglich veröffentlicht - wenn Pfeffer seine noch von seinem alten Portal blockierten Daten zurück erhalten hat.

Im Redaktionsbereich finden Sie folgende Rubriken:
Personalien, Etats, Branche, Medien, Services, Tagungen - Seminare, Vermischtes, Kommentare, Rezensionen, PR-Digest, Themen der Zeit, Zahlen der Zeit.

Zum Gelingen des neuen PR-Portals haben vor allem die Nachgenannten beigetragen - trotz auch bezahlter Leistungen sei hier für den tollen Tag- und Nachteinsatz gedankt. Es hätte sonst nicht so gut geklappt:
Angie Radtke, Bonn (Design und HTML-Programmierung)  und Dipl.-Ing. Robert Deutz, Aachen für PHP-Programmierung + Technik  sowie Dr. Ingo Reichardt, communication-college, Heidelberg/Ladenburg und Wolfgang Reineke, Unternehmensberater, Heidelberg.