Koene Merlin UnilverMerlin Koene (47, Foto) wird ab 1. Oktober 2017 als Executive Vice President und Konzernsprecher die Kommunikation der ProSiebenSat.1 Group in München leiten. Der Kommunikationsexperte übernimmt die Verantwortung von Ralf Peter Gierig, Deputy Group CFO, Executive Vice President Group Finance & Investor Relations, der den Bereich seit Ende April 2017 interimistisch führt. Merlin Koene wird direkt an CEO Thomas Ebeling berichten. Stellvertreterin Koenes wird Stefanie Rupp-Menedetter (36), die zuvor Head of Communications bei Allianz Capital Partners war.

Merlin Koene begann seine berufliche Karriere als Journalist und war unter anderem als Reporter für CNN, 3sat, ORF sowie Spiegel-TV tätig. Als Leiter von Reuters Business TV stand er regelmäßig bei BBC World und n-tv zu Wirtschaftsthemen vor der Kamera. Nach seiner Tätigkeit bei der globalen strategischen Kommunikationsberatung CNC wechselte er in den Bereich der Konzernkommunikation.

In den vergangen acht Jahren war Merlin Koene bei Unilever tätig, zuletzt als Director Sustainable Business & Communications Mitglied der Geschäftsführung, und dort für die externe und interne Kommunikation sowie Public Affairs in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Im vergangenen Jahr leitete er für Unilever in London interimistisch die weltweite Medienarbeit, die Finanzkommunikation und war zudem für die digitale Kommunikationsstrategie mitverantwortlich.

Merlin Koene wird in seinen Aufgaben bei ProSiebenSat.1 von Stefanie Rupp-Menedetter (36) unterstützt, die zum 15. Juli 2017 als stellvertretende Konzernsprecherin startete und die Abteilung "Kommunikation Unternehmen und Finanzen" leitet. Rupp-Menedetter war zuvor Head of Communications bei Allianz Capital Partners.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal