Veronika Bunk-Sanderson (M.) und Valentina Daiber (r.) übernehmen die Aufgaben von Peter Mentner (l.).

Telefónica Deutschland ordnet die Verantwortung für die Bereiche Unternehmenskommunikation und Public Relations neu. Peter Mentner, seit Oktober 2014 Kommunikationschef von Telefónica Deutschland, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Die Verantwortung für seine bisherigen Aufgabenfelder übernehmen Veronika Bunk-Sanderson, Director Investor Relations, und Valentina Daiber, Director Corporate Affairs, mit Wirkung zum 1. August zusätzlich zu ihren aktuellen Funktionen.

Veronika Bunk-Sanderson verantwortet künftig zusätzlich die externe und interne Kommunikation des Unternehmens. Sie ist seit August 2015 Director Investor Relations von Telefónica Deutschland. Zuvor war sie unter anderem bei der Telekom Austria Gruppe tätig.

Valentina Daiber übernimmt zusätzlich zu ihrer Funktion als Director Corporate Affairs die Verantwortung für den Bereich Public Relations, der unter anderem die breitere gesellschaftliche Positionierung des Unternehmens sowie die Aktivitäten des Telefónica Basecamp in Berlin umfasst. In ihren Aufgabenbereich fällt künftig zudem der Bereich Events. Valentina Daiber ist seit 1999 im Unternehmen tätig.

„Ich freue mich darauf, die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Veronika Bunk-Sanderson und Valentina Daiber in ihren demnächst erweiterten Rollen fortzusetzen. Beide sind wichtige Mitglieder des Führungsteams von Telefónica Deutschland und werden die Umsetzung unserer Strategie auf dem Weg zur On-Life Telco wirksam unterstützen“, sagte Markus Haas, Vorstandsvorsitzender von Telefónica Deutschland. „Peter Mentner danke ich für die tatkräftige Unterstützung der erfolgreichen Integration von Telefónica Deutschland und E-Plus sowie bei der Konzeption unseres Transformationsprogramms. Ich wünsche ihm im Namen des Vorstands alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Berufsweg.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal