Henriette Peucker und Christoph Bertram übernehmen die Aufgaben von Martin Bury, der bei HeringSchuppener ausscheidet.

Henriette Peucker (47) und Christoph Bertram (39) werden die Führung der Corporate & Public Affairs Practice von Hering Schuppener im Laufe des Jahres sukzessive von Gründungspartner Martin Bury (51) übernehmen. Der hat entschieden, sich ab 2018 neuen Herausforderungen zu widmen und HeringSchuppener zu verlassen. Mit Peucker und Bertram treten zwei erfahrene Partner in die Verantwortung, die den Auf-und Ausbau des Teams seit Jahren maßgeblich mitgeprägt haben.

Bury Martin HeringSchuppenerUnter der Leitung von Martin Bury (Foto l.) hat sich der Bereich Corporate & Public Affairs zu einem zentralen Element des integrierten strategischen Kommunikationsansatzes von Hering Schuppener entwickelt. Hering Schuppener berät inzwischen mit einem Team von über 30 Beratern aus den Büros in Berlin und Brüssel heraus Unternehmen zu allen Fragen politischer und gesellschaftlicher Auswirkungen auf Transaktionen und auf ihr Geschäftsmodell. Aufgrund der strategischen Partnerschaft mit Finsbury und GPG bietet Hering Schuppener Kunden heute grenzüberschreitenden Marktzugang.

Ralf Hering, Principal Partner von Hering Schuppener: „Wir danken Martin Bury für die herausragende Aufbauarbeit in den vergangenen acht Jahren. Mit Henriette Peucker und Christoph Bertram übernehmen zwei äußerst erfahrene Partner die Führung des Teams, um den künftigen Ausbau und die anstehende internationale Entwicklung voran zu treiben.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal