Engelke Anna NDR HoerfunkWenn Frank-Walter Steinmeier am 18. März endgültig die Amtsgeschäfte als Bundespräsident von seinem Vorgänger Joachim Gauck übernimmt, wird er auch ein neues Kommunikationsteam haben. Seine Sprecherin wird dann nach bestätigen „dwdl.de“-Informationen die NDR-Journalistin Anna Engelke (Foto; © ARD-Hauptstadtstudio / Jens Müller) sein. Sie löst Ferdos Forudastan ab, die derzeit noch die Sprecherin Gaucks ist. Aktuell ist Engelke noch Leiterin der NDR-Hörfunkgruppe im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Sie gilt als erfahrene Journalistin, die sich in der Bundespolitik gut auskennt. Außerdem bringt Engelke Erfahrungen als Pressesprecherin mit, von 2012 bis 2015 übte sie diese Aufgabe für die ARD aus. Ihre Laufbahn als Journalistin begann sie zu Anfang der 90-er Jahre bei den Sendern WDR und ZDF und der Zeitung „Westfalenpost“. Es folgten ein Volontariat beim NDR und einige Jahre als Hörfunkjournalistin, später dann von 2007 und 2012 eine Zeit als Korrespondentin des NDR im ARD-Studio in Washington. (Quelle: „dwdl.de“)


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de