Wadhawan Julia Fachjournalistin 2017Die Deutsche Fachpresse hat im Rahmen ihres Jahreskongresses in Frankfurt am Main die Fachmedien und die Fachjournalisten des Jahres 2017 gekürt. Der „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse“ ging an die Fachjournalistin Julia Wadhawan (Foto). Für ihren Beitrag „Kein Wert für alle“, erschienen in der „absatzwirtschaft“ (Meedia GmbH & Co. KG) erhielt sie den ersten Preis. Die besten Fachmedien des Jahres wurden in elf Kategorien ermittelt.

Mit dem „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres“ zeichnet die Deutsche Fachpresse gemeinsam mit der Karl Theodor Vogel Stiftung (Würzburg) seit 2005 fachjournalistische Beiträge aus. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Journalisten-Award wird jährlich auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse verliehen.

Als Fachjournalistin des Jahres freute sich Julia Wadhawan über ein Preisgeld von 7.500 Euro. Der zweite Preis (5.000 Euro) ging an Anja Sturm für den Artikel „Im Körper eines Audi A7“ in der Zeitschrift „Horizont“ (dfv Mediengruppe). Für seinen Beitrag „Erst mal Danke“ im „handelsjournal“ (planet c GmbH) wurde Martin Jahrfeld der dritte Preis (2.500 Euro) zuerkannt.

Die drei Siegerbeiträge ermittelte eine zehnköpfige Jury unter Vorsitz von Lutz Frühbrodt, Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, aus über 100 Einsendungen.

Höchste Innovationskraft: „Fachmedien des Jahres 2017“ ausgezeichnet

Die Sieger des Awards „Fachmedium des Jahres 2017“ wurden in elf unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. „Der Blick auf die diesjährigen Preisträger zeigt ganz klar: Fachmedienhäuser konzentrieren sich mit ihren Angeboten auf ihre Kunden und deren Bedürfnisse – und lassen sich heute zu Recht als umfassende Serviceprovider begreifen. Sie erweitern ihr Portfolio mutig, mit höchster Innovationskraft und Qualität. Hier wird kreativ quer gedacht und wir sehen völlig neue Lösungsansätze. Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr aus den vielfältigen Einreichungen – von ‚Bester Award‘ über ‚Beste Fachzeitschrift‘ bis zu ‚Beste Workflow-Lösung‘ – wieder exzellente Fachmedienangebote auszeichnen können und gratuliere den Gewinnern ganz herzlich zu ihrem Erfolg“, sagt Bernd Adam, Geschäftsführer Deutsche Fachpresse und Mitglied der Awardjury.

Die Gewinner wurden bei einer feierlichen Award-Verleihung mit mehr als 580 Gästen im Rahmen der B2B Media Night am Kongress der Deutschen Fachpresse ausgezeichnet:

  • Bester Award:
    Miss & Mister Handwerk, Verlagsanstalt Handwerk GmbH
  • Beste Fachzeitschrift bis 1 Mio. Umsatz:
    Garten + Landschaft, Callwey Verlag
  • Beste Fachzeitschrift über 1 bis 2,5 Mio. Umsatz:
    DeviceMed, Vogel Business Media GmbH & Co. KG
  • Beste Fachzeitschrift über 2,5 Mio. Umsatz:
    Deutsche Apotheker Zeitung, Deutscher Apotheker Verlag
  • Beste integrierte Markenführung:
    Si, AT-Fachverlag GmbH
  • Beste Kommunikationslösung:
    FeuerTRUTZ Trend, FeuerTrutz Network GmbH
  • Beste Neugründung:
    agri EXPERTS, Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
  • Bester Social-Media-Einsatz:
    Social-Media-Strategie – top agrar, Landwirtschaftsverlag GmbH
  • Beste Website/Beste App:
    Hofheld, Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
  • Beste Workflow-Lösung:
    Soziale Betreuung Online, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
  • Sonderpreis der Jury:
    via medici, Georg Thieme Verlag KG

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden an: leserbrief@pr-journal.de
Wünschen Sie, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail.


Heute NEU im PR-Journal