Vilela Sofia Mark Managerin DACH DocuSignDocuSign, der amerikanische Pionier im Bereich elektronische Signatur und Digital Transaction Management (DTM), hat in den vergangenen Jahren 300.000 Unternehmen und über 200 Millionen Nutzern in 188 Ländern dabei unterstützt, Vertragsvereinbarungen digital zu versenden, zu unterzeichnen und zu verwalten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco hat sich nun für den Auftritt am deutschen Markt PR- und Social-Media-Unterstützung von Storymaker, Tübingen, gesichert.

Foto: Sofia Vilela, Marketing Managerin DACH bei DocuSign.

DocuSign läutet durch die Digitalisierung von Vertragsvereinbarungen das Ende von Ausdrucken, Faxen, Scannen und Kurierversendung im Unterzeichnungsprozess ein. Mitarbeiter und Unternehmen werden so in die Lage versetzt, zu jeder Zeit, an jedem Ort und auf jedem Device, Vereinbarungen schnell abzuschließen und so Entscheidungen schneller voran zu treiben.

DocuSign stellt sicher, dass einer der letzten analogen Prozesse in Unternehmen die digitale Transformation durchläuft. Mit einer Plattform, die voll in andere Prozesse und Technologien wie SAP, Microsoft, Salesforce und andere integrierbar ist. Eine wichtige Voraussetzung, denn: viele Unternehmen setzen heute noch ausschließlich auf Unterschrift per Kugelschreiber auf einem Papierausdruck, der im schlimmsten Falle mit teurem Kurier versendet wird.

Anfang März unterzeichnete DocuSign die Vereinbarung für die PR- und Social-Media-Unterstützung in Deutschland mit Storymaker. Natürlich elektronisch per DocuSign. Warum die Wahl auf Storymaker fiel, erläuterte Sofia Vilela, Marketing Managerin für DACH bei DocuSign, so: „Wir haben einen Partner gesucht, der uns beim Markteinstieg helfen und unsere Kommunikation im deutschen Markt nachhaltig und langfristig mit uns entwickeln kann. Zudem waren uns Erfahrung mit innovativen Technologieunternehmen, Markteinsteigern aus den USA, aber auch ein strategisches Verständnis für den deutschen Markt, gekoppelt mit Kreativität wichtig wichtig. Das alles haben wir im Rahmen unseres Auswahlprozesses bei Storymaker gefunden.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal