Altersarmut Stuttgarter Vers Website kleinIm Auftrag der Stuttgarter Lebensversicherung hat die Hamburger Agentur achtung! von vier Rentnern einen „Brief an mein jüngeres Ich“ verfassen lassen. Worum geht es? Um eine beachtliche Storytelling-Aktion, bei der die Stuttgarter Lebensversicherung die Themen Altersvorsorge und drohende Altersarmut anspricht. Vier Rentner, Willi, 75 Jahre, Sonja, 65, Jürgen, 69, und Uschi, 64,  schreiben ihrem jüngeren Ich einen Brief, in dem sie sagen, was sie mit dem Wissen von heute anders machen können. Kurzum: Jüngere Deutsche machen in Sachen Altersvorsorge heute zu wenig. Das Alter ist fern, das Risiko der Altersarmut viel zu abstrakt. achtung! will das auf emotionale Weise erfassbar machen. Herausgekommen sind zunächst vier Filme und vier Briefe. Die Original-Briefe finden sich auf der Projektwebsite.

Die Kampagne ist als B-to-C- und B-to-B-Kommunikation angelegt. Die Stuttgarter Versicherung richtet sich damit nicht nur an Endkunden, sondern sie will auch mit Maklern ins Gespräch kommen und ihnen neue, emotionale Argumente an die Hand geben. achtung! erklärt die teils ergreifende Geschichten als eine Kombination aus Storyfinding, Storydoing und Storytelling. Die vier Personen sind echte Rentner, die bereit waren, ihrem jüngeren Ich einen Brief zu schreiben.

Ziel des Projekts und der Initiative ist die emotionale Sensibilisierung für die dringende Notwendigkeit, selbst und so früh wie möglich vorzusorgen, um eben nicht später unter Altersarmut zu leiden. achtung!-Geschäftsführer Mirko Kaminsiki sagt: „Wir wollten eben nicht diese stereotypischen Bilder von braungebrannten Senioren auf dem Golfplatz, von Rennbooten im spanischen Hafen oder einem älteren Herrn vor Oldtimern zu bringen. Wir wollten nicht wie alle anderen zeigen: Guck mal, was Du Dir dann leisten kannst! Wir haben es umgedreht und zeigen, wie es ist, wenn das Geld nicht reicht, weil man in jungen Jahren nicht genug getan hat. Wir lassen echte Rentner erzählen, was passiert, wenn man zu wenig hat.“

Team

Bei der Stuttgarter Versicherung ist Marketingleiterin Linda Dahm federführend, bei achtung! ist Franziska Baermann verantwortlich, die vor einem Jahr von der Sat.1-akte-Redaktion zu achtung! wechselte.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de