Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und die Quadriga Hochschule Berlin wollen auch in diesem Jahr das PR-Berufsfeld in seinen verschiedenen Facetten erfassen und aktuelle Trends und Herausforderungen im PR-Bereich aufspüren. Daher laden der BdP und Quadriga ein, sich unter diesem Link an der diesjährigen PR-Berufsfeldstudie zu beteiligen. In diesem Jahr geht es vorrangig um die Themen Organisation und Führung von PR.

Die Leitfragen lauten: Wie ist PR eingebunden, wie sind die PR-Abteilungen aufgebaut? Vor welchen Veränderungen steht die PR und wie passt sie sich daran an? Wo steht die Branche in Sachen Digitalisierung?

Nach Angaben der Veranstalter nimmt die Befragung etwa 15 Minuten in Anspruch. Die Antworten werden dabei anonymisiert erhoben. Die Studienergebnisse werden erstmalig zum Kommunikationskongress am 21. und 22. September in Berlin vorgestellt und anschließend veröffentlicht. Die Studienteilnehmer erhalten die Möglichkeit, die Ergebnisse der Studie zu direkt zugesandt zu bekommen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal