Wer den Fragebogen bisher noch nicht bis zum Ende durchgeklickt hat, kann nahtlos weitermachen und sich die veröffentlichten Ergebnisse sichern: Die Online-Umfrage zum weiterentwickelten „DPRG Honorar- und Trendbarometer“ läuft noch bis zum 21. April 2017. Anonym ermitteln darin die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG), der Public Relations Verband Austria (PRVA) und der Medienfachverlag Oberauer Trends in der professionellen Kommunikation sowie zur Entwicklung von Gehältern und Budgets.

Befragt werden Kommunikatoren in Unternehmen, Agenturen und Organisationen in der DACH-Region. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Michael Bürker, Professor an der Hochschule Landshut. Gefragt sind Einschätzungen zu Selbst- und Fremdbild von Kommunikatoren, zur Praxis der Auftragsvergabe sowie zur Entwicklung von Gehältern und Budgets. Interessierte Teilnehmer der anonymen Umfrage können ihre Mail-Adresse hinterlegen und bekommen die veröffentlichten Ergebnisse zugesandt. Diese werden pünktlich zum DPRG ZukunftsForum 2017 am 22. und 23. Juni erwartet.

Teilnehmen können auch Nicht-Mitglieder der Berufsverbände. Zu gewinnen gibt es zweimal zwei Freitickets für das DPRG ZukunftsForum im Wert von bis zu 1.080 Euro (Basis: Tarif für Nicht-Mitglieder, Nettopreise). Teilnehmer, die den Fragebogen bisher noch nicht bis zum Ende durchgeklickt haben, können die Umfrage durch einen Klick auf den bereits von ihrem Gerät aus verwendeten Link mühelos komplettieren. Zur Online-Umfrage zu Gehältern und Honoraren, Budgets und Trends in der Kommunikation geht es hier.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal