Frank Behrendt im Podcast TalkingDigital von Sachar Klein und Timo Lommatzsch

Authentizität als Rezept für den Auftritt in den sozialen Medien – Serviceplan PR-Geschäftsführer Frank Behrendt ist davon überzeugt, dass er damit richtig liegt. „Meine Strategie ist, dass ich so bin, wie ich bin - sowohl im analogen wie auch im digitalen Leben“, erklärte er jetzt bei TalkingDigital – dem Podcast über Kommunikation, PR und Marketing in Zeiten der Digitalisierung. Hören Sie hier (der Link funktioniert ab dem 6. April, 6:00 Uhr), was der PR-Kopf des Jahres über digitales Networking und Personal Branding denkt. 

Der TalkingDigital Podcast wird produziert von Sachar Klein, Geschäftsführer von Sachar Klein Kommunikation, und Timo Lommatzsch, Geschäftsführer von ORCA van Loon. Allein oder mit Gästen sprechen die beiden Kommunikationsexperten über die Chancen und Herausforderungen, die die Digitalisierung für die interne und externe Kommunikation von Unternehmen, Organisationen und Marken mit sich bringt. Es geht um Strategien, Erfahrungsaustausch, Tipps und Tricks sowie Cases von und mit den Gästen. Wichtig ist den beiden Betreibern, dass sie pragmatische Inhalte liefern wollen und ohne „Blabla und Bullshitbingo“ auskommen wollen.

In der 6. Folge ist nun der im März von der Deutschen Public Relations Gesellschaft als PR-Kopf des Jahres ausgezeichnete Frank Behrendt zu Gast. Im TalkingDigital Podcast erklärt er, was es braucht, um eine sichtbare Personen-Marke zu werden. „Ich glaube, dass die Zukunft so sein wird, dass man als Leader nicht umhinkommt, in den sozialen Netzwerken präsent zu sein“, erklärte Behrendt, warum er fortwährend auf Twitter und Facebook aktiv ist. Dass man damit nicht jedem gefallen kann, ist Behrend bewusst: „Ich pflege meine Accounts nicht danach, was andere Leute denken könnten.“

Der Podcast „Digitales Netzwerken und Personalbranding“ mit Frank Behrendt ist am 6. April ab 6:00 Uhr hier zu hören.