PR Ranking LogoDer Countdown läuft bereits. Nur noch bis zum 28. März 2017 haben PR- und Kommunikationsagenturen die Gelegenheit, an Pfeffers 21. PR-Ranking für das Jahr 2016 teilzunehmen. Wie in jedem Jahr wird die Branchenerhebung für PR- und Kommunikationsagenturen mit jeder zusätzlichen Meldung, die eingeht, aussagekräftiger. Bis zum 20. März lagen 114 Datensätze vor. Die Angabe von Agentur-Honorarumsatz und Mitarbeiterzahl sind per E-Mail an ranking@pr-journal.de möglich. Auch Agenturen, die die Einladung nicht erhalten haben, aber dennoch teilnehmen wollen, können sich direkt beim „PR-Journal“ unter derselben E-Mail-Adresse melden. Nach dem finalen Einsendeschluss am 28. März werden die Daten ausgewertet. Bis zum 20. April liegen die Ergebnisse dann zur Veröffentlichung im „PR-Journal“ und den weiteren Branchenmedien vor.

Das Ranking von Pfeffer hat sich zu einem wichtigen Branchenindikator entwickelt. Aber auch bei der Suche von potenziellen Auftraggebern nach passenden Dienstleistern ist das Ranking vor allem mit seinen 63 Spezialauswertungen eine wichtige Informationsquelle geworden. Die für das jetzt begonnene Ranking relevanten Vergleichszahlen von 2015 wiesen für die PR-Agenturbranche ein gutes Wachstum aus. Der Honorarumsatz wuchs um 6,7 Prozent und die Mitarbeiterzahl stieg um 5,3 Prozent, jeweils im Vergleich zum Jahr 2014. In absoluten Zahlen: Pfeffers 20. PR-Ranking ergab für das Jahr 2015 einen Gesamthonorarumsatz von 606,26 Millionen Euro und eine Gesamtzahl der Beschäftigten von 5.689in den 136 teilnehmenden Agenturen.